Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Geschmacksknospen explodieren beim Streetfood-Festival

Von
Nach der Wahl lassen es sich die Besucher schmecken. Foto: Thiercy

Balingen - Strauß oder Wildschwein? Jakobsmuscheln oder Wagyu-Rind? Es gibt nichts, was die Food-Künstler nicht zwischen zwei Brötchenhälften stapeln. Die Besucher hatten am Wochenende beim Streetfood-Festival auf dem Messegelände an 25 Ständen die ganz üppige Wahl.

Patrick Hecht aus Illmensee bringt ganz besonderes Hackfleisch auf die Feuerstelle. Er und sein Team vom Bodensee boten Wagyu-Burger an. Von Rindern, die in japanischer Tradition gehalten und verwöhnt werden, nämlich mit Massagen und Bier zum Trinken. Bekannt ist dieses Fleisch auch unter dem Namen Kobe und gilt als eines der besten rund um den Globus. Es fand beim Streetfood-Festival auf dem Balinger Messegelände viele Abnehmer.

Abnehmen war jedoch ganz und gar nicht angesagt am Wochenende. An jedem Stand lockten zum Teil exotische Kreationen, für die die Schlemmer gerne auch mal längere Wartezeiten in Kauf nahmen. Einer der Hits des von der Günzburger Rocking High GmbH organisierten Festivals, das im Sommer durch die halbe Republik tourt, war der langen Schlange nach zu urteilen der Surfburger. Der kam mit Rindfleisch, Bacon, Salat, leckerer Sauce sowie Garnelen und Jakobsmuscheln in die Servietten.

Wildschwein am Spieß

Ein echter Hingucker war sicher das über offenem Feuer am Spieß gegrillte Wildschwein, das ebenso wie Hirsch perfekt auf das frische Brötchen passte. Und es war zu erfahren, dass die Maultasche auch mal ganz anders serviert werden kann als nur in der Brühe. Sie hat, den Kunden nach zu urteilen, durchaus das Zeug zum neuen Trendfood.

Nur salzig? Nicht bei einem solchen Festival. Schokoladenbrezeln, Donuts oder frische Strudel wurden von vielen Besuchern mit nach Hause genommen.

An den Trucks und Trailern herrschte beste Stimmung, sowohl bei Besuchern als auch bei den Machern. Mit dabei waren auch die Mädels vom Street-Food-Casa, die ihren Truck regelmäßig in Balingen aufstellen und eine buchstäblich "eingefleischte" Fangemeinde haben. Auch das B2 bot Genüsse in Bioqualität an.

Nach dem Rundgang über das Gelände boten die in der Mitte aufgestellten Bierbänke reichlich Platz, um die Ergebnisse der "Jagd" auf die kuriosesten Speisen zu verzehren. Die jüngsten Besucher konnten sich die Kalorien in der Hüpfburg gleich wieder vom Leib schütteln.

Wer eine Verdauungspause brauchte, nutzte die Liegestühle – Musik von der Bühne zum Chillen als Sahnehäubchen obendrauf.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading