Balingen (bv). Die World-Press-Photo-Ausstellung sollten eigentlich vom 27. Juni bis 19. Juli zum zweiten Mal in Balingen zu sehen sein. Daraus wird jedoch nichts. Angesichts der Corona-Krise haben die Verantwortlichen der World Press Photo Foundation in Amsterdam entschieden, die Ausstellung zu verschieben. Wann genau die Ausstellung nachgeholt werden soll, ist derzeit noch nicht geklärt, wie die Balinger Volkshochschule als Veranstalter auf ihrer Internetseite erklärt. Die diesjährigen Preisträger sollen am 16. April online bekannt gegeben werden; die nominierten Bilder sind auf der Website der World Press Photo Foundation zu sehen. Im vergangenen Jahr war die Schau erstmals in der Balinger Zehntscheuer zu sehen gewesen. An die 8000 Besucher hatten die Ausstellung mit ihrem umfangreichen Begleitprogramm zu einem großen Erfolg werden lassen.