Linke-Abgeordneter im Zollernschloss

Balingen. Michael Schlecht, Wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, sprach im Balinger Zollernschloss. Er war zu Gast des Kreisverbands Zollernalb der Linken.

Schlecht referierte über gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge in Deutschland und Europa. Seiner Ansicht nach führe die deutsche Sparpolitik unter anderem zu einer finanziellen Auszehrung der Kranken-, Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversicherung und bei den Kliniken zu einer chronischen Unterfinanzierung. Die großen Verlierer seien dabei die Patienten, das Klinikpersonal und die Kommunen.

In der abschließenden, von Kreisvorstandsmitglied Eberhard Jaensch moderierten Diskussion war Konsens, dass es dringend notwendig sei, solidarisch für verbesserte Arbeitsbedingungen einzutreten.

Die Linke habe dazu eine Kampagne mit dem Titel "Das muss drin sein" aufgelegt, der Kreisverband Zollernalb werde sich mit einer Reihe von Aktionen daran beteiligen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: