Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Entspannter Bummel durch neue Wohnwelten

Von
Die Necker-Alb regenerativ bot für alle Lebenslagen einen entspannten und informativen Bummel durch neue Wohnwelten. Die Balinger volksbankmesse war am Wochenende Schauplatz für alles rund ums Eigenheim. Fotos: Thiercy Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Silke Thiercy

Balingen. Die Beiden hatten alle Hände voll zu tun: Alexandra Kischkel-Bahlo und Hannes Schurr waren für die jüngsten Bauherren zuständig. Im Auftrag des Sparkassen Natur-Erlebnis-Zentrums werkten sie mit Holz, Bohrern und Sägen, damit die jüngsten Messebesucher solarbetriebene Autos, Flugzeuge oder Windräder basteln konnten.

Die Eltern hatten derweil bei der Messe Neckar-Alb regenerativ Zeit, sich in aller Ruhe über Neues in Sachen Bauen und Wohnen zu informieren. Eine Heizung, zum Beispiel, die wie ein Bild an der Wand hängt. Oder einen Sauger, der mittels Rohrsystem den Staub gleich in den Auffangbehälter im Keller transportiert.

Ob Neubau oder Sanierung: Das Interesse des Publikums war groß. Mehr als 80 Aussteller, vom Zimmermann über die Energieagentur bis hin zum Raumausstatter, zeigten was sie im Angebot haben. Neue Pelletsheizung, Fertiggarage oder Rasenmähroboter, alles war in der volksbankmesse und auf dem Freigelände geboten. Und das bei einem entspannten Bummel durch neue Wohnwelten.

Ein von außen unscheinbar wirkender Container war einer der Hauptanziehungspunkte. Denn er hatte ein besonderes Innenleben: In ihm zeigt das Forschungszentrum Informatik sogenannte altersgerechte Assistenzsysteme. Dahinter verbirgt sich ausgeklügelte Technik, die es älteren Menschen möglich machen soll, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu leben. Dazu gehört zum Beispiel der Herd, der sich von alleine ausschaltet. Oder das Telefon, das statt Ziffern auf den Tasten Fotos hat von Tochter, Pflegedienst oder Enkelkind.

Ein weiterer Schwerpunkt der diesjährigen Messe: der Einbruchschutz. Dazu gab es am Expertenforum spannende Vorträge, die zahlreiche Zuhörer anlockten. Ebenso im Fokus waren Energiesparen und neue Baugesetze. Der Beratungsbedarf scheint groß, waren die Experten an beiden Messetagen doch stets umringt von Bauherren oder solchen, die es werden wollen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.