Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Endinger Wehr für Zukunft gut aufgestellt

Von
Bei der Versammlung der Endinger Feuerwehr (von links): Jens Keucher, Thomas Meitza, Burkhardt Zweig, Julian Pietsch, Jochen Urban, Dominic Sauter, Thomas Fuchs, Marc Käfer, Frank Haberbosch, Nico Benzing, Host Ritter, Jochen Rapp, Florian Rebholz und Roland Merz. Foto: Urban Foto: Schwarzwälder Bote

Für die Zukunft gut aufgestellt ist die Endinger Feuerwehrabteilung. Auf ein Jahr randvoll mit Terminen haben die Kameraden in der Abteilungsversammlung zurückgeblickt.

Balingen-Endingen. Endingens Abteilungskommandant Roland Merz ging in seinem Bericht auf insgesamt 320 Termine ein, die die Abteilung im vergangenen Jahr zu stemmen hatte.

Neben 34 Einsätzen hatte die Abteilung 65 Brandsicherheitswachdienste zu bewältigen. Die Einsätze spiegelten alle Facetten der Feuerwehrarbeit wider: Neben einem Groß- und mehreren Kleinbränden waren wieder zahlreiche Brandmeldealarme sowie technische Hilfeleistungen zu tätigen.

Besonders hervorgehoben wurden die Brandwachen beim Bang-Your-Head-Festival, die mit mehr als 500 Arbeitsstunden immer wieder eine große Herausforderung für die örtliche Feuerwehr darstellen.

Zwei Gruppen legten in Winterlingen das Leistungsabzeichen in Bronze ab. Weiter waren im Jahr 2019 28 Kameraden bei 14 Aus- und Weiterbildungen, was den hohen Ausbildungsstand der Endinger Feuerwehr widerspiegelt.

Die Mitgliederzahl sei mit insgesamt 57 weiter auf einem guten Stand, so Merz. Dabei zahle sich die seit vielen Jahren hervorragende Jugendarbeit aus, bei der die Abteilung bestens aufgestellt und für die Zukunft gerüstet sei.

Der Übungsbesuch sei im vergangenen Jahr sowohl bei den Aktiven als auch bei der Jungendfeuerwehr sehr zufriedenstellend gewesen, was durch die zahlreichen Ehrungen für guten Probenbesuch deutlich wurde.

Fünf Feuerwehrleute wurden befördert. Dies waren neben Julian Pietsch, der zum Feuerwehrmann befördert wurde, Nico Benzing, Marc Käfer, Dominic Sauter und Johanna Urban, die jeweils zum Oberfeuerwehrmann beziehungsweise zur Oberfeuerwehrfrau ernannt wurden.

Vier Kameraden wurden für ihre lange Dienstzeit geehrt: für 20 Jahre im Feuerwehrdienst wurde Burkhardt Zweig, für 25 Jahre Frank Haberbosch und für 30 Jahre Thomas Fuchs sowie Jochen Urban geehrt.

Besteuerung wird Problem

Kritik äußerte der Abteilungskommandant an der teilweise fehlenden Unterstützung seitens der Stadtverwaltung: Nachdem die Datenschutzgrundverordnung zu einer mehr als einem Jahr dauernden Abschaltung der Homepage geführt habe, stehe mit der geplanten Besteuerung von Sondervermögen wieder eine Änderung an, die zu Problemen für die Feuerwehr Endingen führen könne.

In seinem Ausblick auf 2020 berichtete Merz von den Vorbereitungen für die Ersatzbeschaffung des Kleintanklöschfahrzeugs, die für dieses Jahr geplant sei. Dazu würden im Juni einige Feuerwehrkameraden die Messe "Interschutz" in Hannover besuchen, um für die anstehende Ausschreibung gerüstet zu sein.

Zum Schluss bedankte sich Roland Merz noch bei den Kameraden und der Feuerwehrführung und überreichte den an diesem Abend helfenden Frauen Blumen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.