Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Einbruchsschutz und Energiekonzepte

Von
80 Aussteller haben sich für die Messe "neckar-alb regenerativ" angesagt. Daher haben die Besucher die Möglichkeit, sich umfassend unter anderem zu den Themen Sanierung, Energieeinsparungen und Neubauten zu informieren. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder-Bote

Sanierer und Bauherren bekommen wieder die Möglichkeit, sich über Innovationen sowie die neuesten Dienstleistungen und gesetzliche Rahmenbedingungen zu informieren. Denn auf dem Balinger Messegelände findet die Messe "neckar-alb regenerativ" statt.

B alingen. Wie die Veranstalter vom Allgäu EventZentrum mitteilen, sind bei der Messe 80 Handwerksbetriebe, Hersteller, Bauträger, Dienstleister und Beratungsstellen vertreten, die den gesamten Bereich rund um Sanierung, Haustechnik, Wohnen und Neubau bedienen. Im Mittelpunkt stehen unter anderem der Einbruchschutz sowie die neuen Fördermöglichkeiten der KfW. Weitere Kernthemen der Messe seien Heizungsaustausch, Eigenenergienutzung, Dämmlösungen, Neubau, Bodenmodernisierung, die Erfüllungskriterien beim Erneuerbaren Wärmegesetz in Baden Württemberg sowie technische Assistenzsysteme.

Themen aus Bau- und Modernisierungspraxis

Auf Initiative des Kreisseniorenrats Zollernalb ist das FZI Forschungszentrum aus Karlsruhe erstmals vertreten. Dieses demonstriert verschiedene altersgerechte technische Assistenzsysteme in der eigens dafür entwickelten rollenden Musterwohnung.

Eine feste Säule bildet das Bühnenprogramm der Messe, halten die Veranstalter fest. Mitarbeiter der Energieagentur Zollernalb werden zu Themen aus der Bau- und Modernisierungspraxis moderieren. Dazu gehören Fachvorträge und Gesprächsrunden mit Experten zu den großen Themen Gebäudehülle, Heiz- und Anlagentechnik sowie regenerative Energien – immer im Hinblick auf die gesetzlichen Fördermöglichkeiten und Bestimmungen.

Private oder gewerbliche Bauherren, die ein Modernisierungsprojekt oder einen Neubau angehen wollen, finden auf dem "Marktplatz Energieberatung" eine herstellerunabhängige Anlaufstelle.

Die Energieberater der Energieagentur Zollernalb geben dort ergänzend zu den Informationen auf der Expertenbühne kostenfreie Impulsberatungen sowie individuelle Tipps zu konkreten Projekten. Produktspezifisch könne man sich anschließend bei den Handwerksbetrieben und Herstellern informieren, so die Veranstalter weiter. Auch im Hinblick auf Garagentore, Treppengeländer, Mauerabdichtung oder Wintergärten wird der Besucher auf der inzwischen zwölften "neckar-alb regenerativ" fündig.

Für die kleinen Messebesucher kommt die Sparkassenstiftung für Umwelt und Natur, bei der die Kinder Bauwerke mit Solarantrieb basteln können. Die Messegastronomie ist Sache des Hofguts Domäne aus Hechingen.

Die Messe "neckar-alb regenerativ" findet am Samstag 12. März, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 13. März, von 11 bis 18 Uhr statt; der Eintritt für Erwachsene kostet drei Euro, ermäßigt zwei Euro. Besucher unter 16 Jahren haben freien Eintritt .

Weitere Informationen: www.neckar-alb-regenerativ.de

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.