Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Drive-In-Kulturbühne bei Eishalle startet durch

Von
Die Techniker legen letzte Hand an die Bühne. Foto: Reich

Balingen - Am Donnerstagabend beginnt auf dem Parkplatz vor der Balinger Eishalle die Veranstaltungsreihe der Drive-In-Kulturbühne. Bis zum 20. Juni gibt es dort an 18. Abenden Kultur, fast ausschließlich mit Musikern und Darstellern aus der Region. Am Mittwochnachmittag haben die Techniker die Bühne aufgebaut.

In der prallen Sonne dreht ein Techniker eine Stütze in das sechseinhalb Meter hohe Bühnendach. Dieses soll die Künstler schützen, die dort in den kommenden dreieinhalb Wochen auftreten. Das Besondere: Die Zuschauer und -hörer werden vor der Bühne in ihren Autos sitzen – Drive-In-Kultur in Zeiten von Corona.

Sound direkt übers Autoradio

"Das wird eine richtige Konzertbühne", erklärt Marc Michl, der gemeinsam mit Elischa Dommer die Veranstaltungsreihe organisiert. Sechs mal zehn Meter groß ist die Anhängerbühne, die elektrisch in die Höhe gefahren wird. Auffällig ist die ausgefeilte Beleuchtung, damit die Künstler ins rechte Licht gerückt werden können. Auch die Fassade der Eishalle wird passend illuminiert. Dort finden die Besucher auch Toiletten. Den Sound zu den Veranstaltungen kriegen sie direkt ins Autoradio geliefert.

Konzerte und Kabarett im Autokino-Stil

Auch zwei Mitarbeiter der Stadt Balingen schauen an diesem Nachmittag vorbei. Sie kommen wegen der Bauabnahme, kontrollieren ob alle Sicherheitsstandards erfüllt sind und ob die Bühne sicher steht.

Platz für maximal 73 Fahrzeuge

Auf dem Asphalt vor der Eishalle sind in Halbkreisen Markierungen angebracht. Sie zeigen, wo die Autos geparkt werden sollen, damit alle gleich gut sehen. Maximal 73 Fahrzeuge finden dort Platz. SUVs beziehungsweise höhere Fahrzeuge sind nur in den hinteren Reihen und an der Seite zugelassen, damit auch die Insassen kleinerer Autos eine unverstellte Sicht haben.

Der Eintritt kostet pro Wagen 48 Euro. "Das hört sich teuer an, aber es kommt ja keiner allein", sagt Michl und rechnet vor, dass bei einem mit vier Menschen besetzten Auto jeder zwölf Euro bezahlen muss. "Man darf nicht vergessen, dass bei normalen Veranstaltungen auch Geld durch den Verkauf von Speisen und Getränken eingenommen wird", fügt er hinzu. Darüber hinaus sollen auch die auftretenden Künstler ihre Gage erhalten.

Für alle Termine wurden bereits Tickets verkauft

Die kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen, machen Kabarett und Klamauk, spielen Schlager und Heavy Metal. Die Nachfrage nach den Eintrittskarten ist laut den Veranstalter bislang nicht schlecht. "Für alle 18 Termine sind schon Tickets verkauft worden", freut sich Michl.

Kurzentschlossene können sich die Karten – die es nur Online gibt – auch auf die Schnelle zu Hause ausdrucken. "Wir müssen künftig offen sein für neue Veranstaltungsformen", sagt Michl und ist optimistisch, "dass die Drive-In-Kulturbühne in Balingen ein Erfolg wird".

Artikel bewerten
5
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.