Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Die Steuerungder Züge erfolgt noch analog

Von
Ganz genau schauen die Zuschauer hin, was die Modellbahnfreunde in der Weilstetter Turnhalle ausstellen. Fotos: Irion Foto: Schwarzwälder Bote

Kleine Züge haben am Wochenende für großen Andrang in der Weilstettener Festhalle gesorgt. Der Modellbahntreff der Volkshochschule Balingen veranstalte erneut eine Schau für Groß und Klein.

Balingen. Auf rund 40 Modulen präsentierten die Mitglieder detailreiche und ausgefallene Dioramen, an denen sie zuvor jahrelang getüftelt und gewerkelt hatten. Die einzelnen Module wurden in der Mitte der Halle kreisförmig zusammengesetzt, wodurch sich eine große Landschaft mit verschiedenen Themengebieten ergab.

Mitten drin steuerten die Modellbahnfreunde die vielen Züge, die abwechselnd auf den Gleisen unterwegs waren. Die Steuerung erfolgt analog. Beim Nachwuchs ist es anders, wie der Vorsitzende Bernd Bleibler berichtete. "Es wäre ein zu großer Aufwand, unser System umzurüsten. Bei unserer Jugend haben wir jedoch von Anfang an ein digitales Steuerungsmodul etabliert", erörterte der erfahrene Modellbahnbauer. Dadurch ginge man mit der Zeit, und die Jugendlichen könnten sowohl mittels Computer als auch mit dem Handy die Züge koordinieren.

Bleibler selbst geht dem Hobby des Modellbahnbaus seit seiner Kindheit nach. "Meine Frau Gerlinde hat durch mich ebenfalls ihre Liebe zum Modellbau entdeckt. Sie übernimmt den gestalterischen Teil des Dioramenbaus", erzählte er lachend. Gerlinde Bleibler bildet mit ihrem Mann die Führung des Modellbahntreffs der Balinger Volkshochschule. Privat besitzt das Ehepaar einen eigenen Bahnhof, der elf Meter misst und in dem jahrelange Arbeit steckt.

17 Mitglieder zählt der Modellbahntreff momentan, hinzu kommt eine Jugendgruppe, die sich ebenfalls regelmäßig zum Dioramenbau trifft. "Der schönste Aspekt am Modellbahnbau ist, dass es viele Elemente miteinander vereint", sagte Bernd Bleibler, nämlich handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und gestalterisches Denken, weshalb besonders die Jugendlichen gefordert und gefördert würden. "Unsere jungen Mitglieder sind bereits so fit, dass sie das Meiste bereits selbstständig lösen", führte Bleibler weiter aus. Er zeigte sich zufrieden über die vielen Besucher, die am Samstag und Sonntag über die vielen Dioramen und Züge staunten.

Für den Modellbahntreff steht diese Woche bereits die nächste Ausstellung an. "Ein Verein in Herrenberg hat uns eingeladen. Wir sind somit zum ersten Mal auf Wanderschaft", hält der Vorsitzende fest. Es seien bereits weitere Events im Gespräch. Davor stünde jedoch der aufwendige Abbau am heutigen Montag an, so Bleibler schmunzelnd.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.