Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Die Stadt in das beste Licht rücken

Von
Freuen sich auf den Balinger "Laternenhimmel" (von links): Peter Flohr, Ottmar Erath, Marita Linder-Schick, Helmut Reitemann sowie Harald Schäfer. Fotos: Visel Foto: Schwarzwälder-Bote

Mit der Kunstaktion "Balinger Laternenhimmel" der vhs-Jugendkunstschule soll die Stadt laut Oberbürgermeister Helmut Reitemann ins beste Licht gerückt werden. Die 95 großformatigen und bunten Laternen sollen die Fußgängerzone ab dem verkaufsoffenen Sonntag bis 20. November beleuchten.

Balingen. Schon seit längerer Zeit habe er über der Idee mit den Laternen gebrütet, sagt vhs-Leiter Ottmar Erath. Ziel sei gewesen, die Kunstaktionen im öffentlichen Raum wie "Luftkekse", "Fahnenhimmel" und "Himmelsstürmer" weiter im zweijährigen Rhythmus zu veranstalten.

OB Helmut Reitemann freut sich "riesig" auf die Aktion, von der er sich viel für die Stadt verspricht. Sie wird beim verkaufsoffenen Sonntag, 16. Oktober, um 19 Uhr offiziell eröffnet. Dann werden die Laternen zum ersten Mal im Abendhimmel leuchten. Den Betrachtern wird sich dabei ein farbenprächtiges Bild bieten, denn Kindergärten, Schulen, Vereine und andere Einrichtungen haben die 95 zylinderförmigen Laternen mit einer Höhe von 1,25 Metern und einem Durchmesser von rund 60 Zentimetern überaus fantasievoll und abwechslungsreich gestaltet.

Vom Erfolg der Aktion sei man überrascht gewesen, sagt Reitemann. Immerhin habe man fast 100 Objekte erhalten, gerechnet habe man mit rund 50. Für die Laternen, die nach Ende der Aktion wieder an die Einrichtungen, die sie gebaut haben zurückgegeben werden, können für 95 Euro Patenschaften erworben werden, von denen schon etwa 50 abgeschlossen seien. Denn allein die Materialkosten für Metallrahmen, Folie, Farben und Beleuchtung beliefen sich auf 70 Euro pro Stück.

Die Laternen werden bis Mitte November über der Fußgängerzone hängen, und dann durch die Weihnachtsbeleuchtung ersetzt, so dass die Innenstadt bis Januar durchgehend illuminiert sein wird, betont Reitemann.

Bernd Flohr vom Handels- und Gewerbeverein und Balingen aktiv sieht darin für die Eyachstadt eine große Chance: Damit könne Balingen über Wochen eine riesige Strahlkraft erhalten, die zum Motto "Balingen mehr erleben" passe.

So biete sich die Kunden die Möglichkeit, in einem schönem Umfeld, in einer Wohlfühl-Atmosphäre zu shoppen: "Die Leute sollen sich hier wie zuhause fühlen." Der HGV werde dafür auch in der gesamten Region werben.

Damit es mit der Beleuchtung problemlos klappt, sind die Stadtwerke Balingen mit ins Boot geholt worden. Diese haben die LED-Leuchtmittel in den Laternen installiert und werden diese auch auf- und abhängen. "Wenn es darum geht, die Stadt in einem hellen Glanz erstrahlen zu lassen, sind wir da natürlich gerne dabei", sagt deren kaufmännischer Werkleiter Harald Schäfer.

Die Laternen, so VHS-Kunstschulleiterin Marita Linder-Schick, seien aus einer durchsichtigen Folie hergestellt, die man den Schulen, Kindergärten und Vereinen zum Bemalen mit Acrylfarben zur Verfügung gestellt habe. Das Tolle an der Aktion sei, dass Kinder und Jugendliche damit ihre Stadt selbst mitgestalten könnten. So werde ein "Gesamtkunstwerk am Himmel" entstehen, das einmalig sei.

Wie Ottmar Erath ergänzte, seien die Laternen im Haus der VHS in Kooperation mit den Stadtwerken zusammengebaut worden. Um sicherzugehen, dass sie auch funktionieren und wie gedacht verwendet werden können, habe er hinterm Haus vier Wochen lang eine von ihnen aufgehängt mit dem Ergebnis: "Es klappt. Die sind stabil, da wird nichts passieren."

Im Rahmen der Aktion "Balinger Laternenhimmel" werden die schönsten Objekte prämiert. Jede Laterne ist mit einer Nummer versehen. In den Geschäften in der Balinger Innenstadt wird es "Laternenhimmel"-Flyer mit einer Stimmkarte geben, auf der jedermann die drei Laternen, die ihm am besten gefallen, auswählen kann. Für die fünf Laternen mit den meisten Punkten gibt es Geldpreise, ebenso wie für die schönsten Laternen, deren Motive sich rund um das Thema "Waagen und Gewichte" drehen. Diese Preise sind von der Firma Bizerba im Rahmen ihres 150-jährigen Bestehens ausgelobt worden.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.