Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Die Alb mit anderen Augen sehen

Von
WFG-Chefin Silke Schwenk (links) und Larissa Söll stellen die Broschüre mit geführten Touren vor. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Zollernalbkreis. Es ist Frühling, meteorologisch und kalendarisch. Der Frühling ist die schönste Zeit des Jahres, um die Wanderstiefel zu schnüren und loszuziehen. Die Wiesen verwandeln sich in leuchtendes Grün, Bäume und Blumen beginnen zu blühen. Es duftet nach Frühling – nicht nur bei der Muttertagsführung in Haigerloch zur Fliederblüte.

Diese und rund 90 weitere geführte Touren hat die Zol­lernalb-Touristinfo in der aktuellen Broschüre "Die Region mit anderen Augen sehen – Geführte Wanderungen und Stadtführungen 2019" zusammengestellt. Wer gerne in der Gruppe wandert, findet bei zahlreichen, völlig unterschiedlichen Touren sicherlich die eine oder andere, die passt.

Vom Osterspaziergang mit Osterfeuer, über Pilgertouren auf dem Martinusweg, abendliche Stadtrundgänge, Märchenwanderungen, literarische Spaziergänge oder sportliche Workouttouren ist alles dabei.

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe macht am Sonntag, 14. April "Der Martinsberg – Märchenpfad und viel Geschichte", ein erholsamer Rundgang mit Wanderführer Franz Seeburger. Wie kam der Martinsberg zu seinem Namen, was hat es mit dem an seinem Fuß liegenden Eisweiher auf sich? Diese und weitere Fragen werden beantwortet. Den Abschluss der Saison bildet die "Junginger Hangfußtour" am Sonntag 24. November.

 Die kostenlose Broschüre gibt es unter www.zollernalb. com, Telefon 07433/92 11 39.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.