Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Der Treffpunkt für die Freunde erneuerbarer Energie

Von
Intensiv sind die Beratungen. Archiv-Foto: Thiercy Foto: Schwarzwälder Bote

Balingen. Die richtigen Ansprechpartner für Sanierungs- oder Bauvorhaben – das verspricht der Veranstalter Allgäu EventZentrum für die Messe Neckar-Alb Regenerativ. Diese findet am Wochenende, 14. und 15. März in der Balinger Volksbankmesse statt.

Mehr als 70 Handwerksbetriebe und Hersteller sowie zahlreiche Vorträge und Podiumsdiskussionen decken im Rahmen der Energie- und Baumesse sämtliche Aspekte der Gebäudesanierung, des Neubaus und der Möglichkeiten zum Einsatz erneuerbarer Energien ab, hält Veranstaltungsleiter Martin Kiesling fest. Der seinen Worten nach größte regionale Marktplatz der Bau- und Energiebranche biete vom Keller bis zum Dach ein umfangreiches Angebot.

Die Experten stünden bei Fragen Rede und Antwort. Die Themenbereiche reichten von der Gebäudesanierung, über den Innenausbau, energieeffizientes Heizen, Eigenstromnutzung und Haustechnik bis hin zu Einbruchschutz, Bodenbeläge, Terrasse, Garten, Garagentore, Fenster, Markisen und Elektromobilität.

Gerade im Heizungsbereich seien zahlreiche bekannte Hersteller vor Ort und beraten zu ihren innovativen Heizsystemen. Auch der Bereich Bauen mit Holz sei stark vertreten.

Die von der Energieagentur Zollernalb moderierten Podiumsgespräche sowie die Vorträge auf der Expertenbühne geben laut Kiesling den Besuchern einen aktuellen Überblick zu Themen wie Badsanierung, Heizungstausch, Fotovoltaik und Speicher, Smart-Home-Lösungen, Feuchtigkeit im Mauerwerk, Terrassen- und Balkonsanierung, Wärmdämmung, Einbruchschutz und vielem mehr.

Darüber hinaus berät die Energieagentur Zollernalb mit ihrem "Marktplatz Energieberatung" herstellerunabhängig zu den neuen Förderprogrammen und Energie-Einsparpotenzialen. Denn seit dem 1. Januar ist laut Kiesling das neue Förderinstrument für energetische Sanierung mit den höchsten Fördersätzen, die es bisher gab, in Kraft getreten. Mit bis zu 45 Prozent der Investitionssumme bezuschusse die Bundesregierung beispielsweise die Anschaffung einer neuen Heizung. Die Hürden seien niedrig, die Laufzeit hoch. Es könne bei einem Gespräch beispielsweise geklärt werden, welches neue Heizsystem für das eigene Gebäude das richtige sei, welche Dämmmaßnahmen geeignet seien oder wie der eigens erzeugte Strom am besten zu nutzen sei.

Der Veranstalter verweist darauf, dass im Freigelände aktuelle Elektrofahrzeuge verschiedener Hersteller vorgestellt würden, die teilweise auch Probe gefahren werden könnten. Auch die kleinsten Handwerker und Tüftler kämen auf ihre Kosten. Im Außengelände lade der Baggerpark zum Baggern und Kranfahren ein, und am Stand der Wissenswerkstatt Zollernalb könnten Solarmodelle zusammengebaut werden. Für das leibliche Wohl sorgt das Cateringteam von Best for Fest aus Winterlingen.

 Geöffnet ist die Messe am Samstag, 14. März, und Sonntag, 15. März, jeweils von 11 bis 17 Uhr; der Eintritt kostet drei Euro und zwei Euro ermäßigt. Kinder unter 16 Jahre haben freien Eintritt.

Weitere Informationen: www.neckar-alb-regenera tiv.de

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.