Zollernalbkreis. Im Zollernalbkreis sind seit dem vergangenen Freitag vier weitere Corona-Infektionen bestätigt worden. Betroffen sind nach Angaben des Gesundheitsamts eine weibliche und drei männliche Personen vom Kindesalter bis in die Fünfzigerjahre. Damit gibt es 1220 bekannte Fälle. Davon gelten 1127 Menschen als genesen. 69 Menschen sind im Zollernalbkreis an den Folgen der Lungenkrankheit gestorben. Als "aktiv erkrankt" gelten noch 24 Personen. Die Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner des Landkreises in den vergangenen sieben Tagen) ist mit den neuen Fällen nun auf 6,3 gestiegen – nach dem Ostalbkreis (6,7) ist das aktuell der zweithöchste Wert in Baden-Württemberg.