Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Bestseller-Autoren zu Besuch in Balingen

Von
Die Balinger Autorin Silke Porath und ihr Kollege Sören Prescher lesen im Oktober im Balinger Kulturbahnhof aus ihrem gemeinsamen Krimi "Klosterkeller". Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Keine Angst – es dauert nicht bis zum Morgengrauen und es lesen auch nicht 42 Autoren. Sechs Mitglieder des Vereins der 42erAutoren, der sich die Förderung der Literatur auf die Fahnen geschrieben hat, kommen in den Balinger Kulturbahnhof. Im Gepäck haben die Schriftsteller aus Deutschland und Österreich eine bunte Mischung.

Balingen. "42" – das ist die Antwort auf einfach alles und im Film "Per Anhalter durch die Galaxis" die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens. Genau diese Zahl haben sich deutschsprachige Autoren bei der Gründung des Vereins der 42erAutoren mit Sitz in Putlitz auf die Fahnen geschrieben.

"Keiner schreibt allein" ist das Motto der Schriftsteller – und in Balingen liest auch keiner allein. Am Samstag, 19. Oktober, feiert die "Lange LeseNacht" ab 19 Uhr im Kulturbahnhof Premiere. Die Autoren geben dabei Einblick in ihre Werke, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Die Balingerin Silke Porath und ihr Nürnberger Autorenkollege Sören Prescher haben mit Schrödinger und seinem Boxerrüden Horst ein neues Kult-Ermittlerduo geschaffen. Im aktuellen Band ermitteln die beiden in einer Reha-Klinik. Denn nicht überall, wo Arzt drauf steht, ist auch einer drin.

Für die "Lange LeseNacht" allerdings kehren die beiden zurück an den Tatort in Balingen: Im Krimi "Klosterkeller" stolpert Pater Pius im Gewölbe des Zollernschlosses über ein Skelett. Das nicht so alt ist, wie es scheint. Der knitze Mönch mischt sich in die Ermittlungen ein.

Anja Stiller und Alexander Rudow leben zusammen in Salzburg. Sie schreiben oft auch gemeinsam ihre Bücher. So auch den Krimi, aus dem sie in Balingen lesen. Er spielt in der Grenzregion von Salzburg und Berchtesgadener Land. Rudow ist Jahrgang 1972 und von Haus aus Jurist. Stiller-Reimpell wurde 1966 geboren und hat Literaturwissenschaften studiert. Die beiden arbeiten neben den Brötchenberufen und dem Autoren-Dasein auch als Lektoren.

Dorrit Bartel, geboren in Mecklenburg, hat über diesen Landstrich ein Buch geschrieben, das 2018 im Gmeiner-Verlag erschienen ist. Heute lebt sie in Berlin und reist gern und oft nach Afrika, wo sie den Protagonisten der Romanbiografie kennenlernte, an der sie derzeit arbeitet und aus der sie liest. Adane, der Protagonist, lebt heute wieder in seiner Heimat Äthiopien, nachdem ihn das Leben zwischendurch sowohl in die DDR als auch in die BRD verschlagen hat.

Tom Liehr, Jahrgang 1962, hat bislang zehn Romane – darunter "Sommerhit", "Nachttankstelle" und "Landeier" – sowie zahllose Short Storys veröffentlicht, der elfte Roman "Die Wahrheit über Metting" erscheint im kommenden Winter bei Rowohlt.

Die Musik macht Tim Reichert (Balingen). Der junge Komponist wird die Lesungen stimmungsmäßig untermalen, mit Stücken aus seiner eigenen Feder und passend zu den gelesenen Sequenzen. Zwischen den Lesungen gibt es die Möglichkeit, Essen oder Getränke zu bestellen.

Der Eintritt ist frei, die Künstler freuen sich aber über Spenden. Gastgeber ist der Balinger Kulturbahnhof unter der Ägide von Peter Seifert. Am Büchertisch können die Lieblingsbücher direkt von den Autoren gekauft werden, die sie auch signieren. Die Veranstaltung wird unterstützt von Balingen aktiv in Kooperation mit der Volkshochschule Balingen.

Artikel bewerten
4
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.