Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Bahnschranke in Erzingen schließt zu spät

Von
Der Bahnübergang in der Bellingerstraße hatte am 8. Juli eine Störung. Foto: (nil)

Balingen-Erzingen - Am Bahnübergang in Erzingen gab es am vergangenen Sonntag Probleme: Die Schranke schloss zu spät. Das dokumentiert ein Video, das schwarzwaelder-bote.de vorliegt. Dort ist zwar zu sehen, dass die Ampel rot leuchtet, doch die Schranke schließt nicht gleich und das, obwohl ein Zug schon wartet.

Die Strecke ist zwar eine Nebenstrecke und wird meist nur für den Güterverkehr genutzt, dennoch ist vor allem an Wochenenden mit dem Rad-Wander-Shuttle von Balingen nach Schömberg reger Verkehr - und das nicht nur auf der Schiene. Gerade an schönen Sommertagen, wie es am vergangenen Sonntag der Fall war, nutzen auch viele Fußgänger und Radfahrer den Bahnübergang - schließlich führt ihr Weg in die Natur nur über den Bahnübergang.

Wenn Biker oder Autofahrer das Warnlicht übersehen hätten, hätte es gefährlich werden können. Zu einem Unfall kam es an besagtem Sonntag jedoch nicht.

Technische Störung am Bahnübergang

Auf Nachfrage war von Mathias King, Abteilung Bautechnik bei der SWEG Schienenwege GmbH, ehemals HzL, zu erfahren, dass der Bahnübergang in der Bellingerstraße an Sonntag, 8. Juli, eine "einmalige" Störung hatte.

Weitere Störungen seien - und dies, obwohl eine besorgte Anwohnerin gegenüber schwarzwaelder-bote.de von weitere Fällen spricht - nicht bekannt. Die Störung, so King, sei schnell durch den Bereitschaftsdienst behoben worden, auch zu einem Sicherheitsdefizit des Bahnbetriebs kam es nicht.

Sollte es dennoch zu einer Störung an einer solchen Anlage auf der Strecke zwischen Balingen und Schömberg kommen, dann erfährt der Lokführer weit vor dem Bahnübergang durch ein Signal, dass etwas nicht in Ordnung ist, erklärt King. Liegt eine Störung vor, dann gibt es eine Arbeitsanweisung, wie sich der Zugführer in solch einem Fall verhalten muss. Dies bedeutet, dass er sich mit seinem Triebwagen langsam nähert, am betreffenden Bahnübergang kurz hält und dann im Schritttempo den Übergang passiert.

Dieses Szenario, so die Anwohnerin, habe auch sie beobachten können. Laut King habe sich der Zugführer entsprechend den Regeln vorbildlich verhalten und gewartet, bis die Schranke sich schloss.

Fotostrecke
Artikel bewerten
7
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading