Das Gebäude der Schützengilde wird künftig von fünf weiteren Vereinen genutzt werden. Archivfoto: Schnurr Foto: Schwarzwälder-Bote

Stadt mietet Schützenhaus für Vereine

Von Wolf-Ulrich Schnurr

Balingen-Heselwangen. Damit ist es verbindlich: Ab September wird das Schützenhaus der Schützengilde Balingen von fünf weiteren Vereinen genutzt. Einem entsprechenden Votum des Ortschaftsrats Heselwangen folgend, beschloss der Verwaltungsausschuss der Stadt Balingen gestern, das Gebäude für deren Verwendung anzumieten.

Darunter ist auch das Akkordeonorchester, das bislang noch im Feuerwehrgerätehaus probt (wir berichteten). Eine Schule, erläuterte Oberbürgermeister Helmut Reitemann, komme für den Verein als Probelokal nicht in Frage: Die Musiker müssen Instrumente und Noten in einem ausschließlich von ihnen genutzten unterbringen können. Reitemann sagte aber zu, prüfen zu lassen, ob sich die aus Sicht des Akkordeonorchesters ungeeigneten Park- und Zufahrtsmöglichkeiten verbessern ließen.

Die Anmietung des Schützenhauses kostet die Stadt jährlich etwa 4800 Euro; das entspricht rund zwei Euro je Quadratmeter – das Probelokal des MV Frommern kostet mit 1,86 Euro je Quadratmeter ähnlich viel. Hinzu kommen noch nicht genau zu beziffernde Nebenkosten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: