Foto: Jannik Nölke

Vollsperrung zwischen Dürrwangen und Laufen. Mann in Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Mit Karte

Balingen/Albstadt - Nach einem schweren Unfall am Dienstagmorgen war die Bundesstraße 463 zwischen Dürrwangen/Weilstetten und Laufen in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, kam der 44-jährige Fahrer eines Opel Astra gegen 6 Uhr in Fahrtrichtung Balingen auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte sein Auto zuerst einen Lastwagen und prallte dann in die Seite eines VW Caddy. 

Der Opel-Fahrer wurde beim Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt - die Feuerwehr musste das Auto zu seiner Rettung aufschneiden. Die Beifahrerin konnte hingegen mit leichten Verletzungen selbst aussteigen.

Da die Bundesstraße auf Höhe der Baumschule Schlegel voll gesperrt ist, wird der Verkehr bereits in Albstadt-Lautlingen und ab Balingen über Dürrwangen, Zillhausen und Albstadt-Margrethausen umgeleitet. Aufgrund des Berufsverkehrs und einem Auto, dass auf der Umleitungsstrecke zu brennen begann, haben sich lange Staus gebildet.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Die zwei PKW waren nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppdienst übernahm deren Bergung. Die Sperrung wurde laut Polizei gegen 10 Uhr aufgehoben. Der Verkehr habe sich kurze Zeit später wieder beruhigt.

Unfallstelle und Umleitungen in unserer interaktiven Karte:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: