Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Abriss bringt Turm und Mauer zutage

Von
Ein tiefer Riss geht durch das Mauerwerk des einstigen Eckturms der Zwingermauer. Der Turm war in das nun abgerissene Gebäude integriert, ebenso wie die Zwingermauer (links) – ein Teil davon diente als Wand im Erdgeschoss. Foto: Maier

Balingen - Auf dem Grundstück neben dem Stadtgarten in Balingen sind bei Abrissarbeiten Überreste aus der Balinger Geschichte zum Vorschein gekommen. Besonders interessant: ein früherer Turm, der Bestandteil der Zwingermauer gewesen ist. Archäologen dokumentieren derzeit den Bestand.

Dass man im Zuge des Abrisses des früheren Wohnhauses am Ende der Straße Auf dem Graben fündig werden würde, hatte das Landesamt für Denkmalpflege erwartet und deshalb bereits vorsorglich sein Interesse und sein Kommen angemeldet. Ausweislich eines historischen Stadtgrundrisses verlief an dieser Stelle die der Stadtmauer vorgelagerte Zwingermauer. Nebenan, zwischen den Straßen Im Zwinger und Vor dem Gerbertor, sind deren Überreste heute noch für jedermann gut sichtbar. Ebenfalls in den Plänen festgehalten ist einer der vier Ecktürme, die die äußeren Grenzen der Zwingermauer darstellten.

Für die Mitarbeiter der Firma Archaeo BW, die vom Landesamt mit den Grabungen und der Dokumentation beauftragt wurde, war der Fund der Mauer und des Turms insoweit vorhersehbar. Eine große Überraschung war allerdings, dass Überreste des früheren Eckturm nicht nur im Boden erhalten geblieben sind, sondern bis in zwei Meter Höhe darüber: Das historische Überbleibsel wurde beim Bau des späteren Wohnhauses stehengelassen, mit Putz versehen und in das Gebäude integriert. Wer immer in den Keller des später erstellten Gebäudes ging, marschierte automatisch durch den früheren Turm hindurch. Deutlich ist noch heute dessen runde Form erkennbar.

Ebenfalls Teil des späteren Gebäudes wurde die Zwingermauer. Auf einem Teilstück ist sie nach vorläufigen Erkenntnissen der Archäologen vor Ort offenbar nach dem Stadtbrand von 1809 abgetragen worden. An dieser Stelle diente das Mauerwerk als Kellerwand für das später dort errichtete Gebäude. Obendrüber wurde ein Garten angelegt. Wenige Meter davon entfernt ist die Mauer in größerem Umfang erhalten geblieben – und war fortan eine Wand im Erdgeschoss.

Grabungsleiterin Simone Weise ist derzeit vor Ort mit ihrem Team dabei, die Überreste genau zu erfassen. So sollen unter anderem der Erhaltungszustand und der genaue Verlauf der Zwingermauer und des Turms überprüft werden. Dabei handelt es sich um sogenannte Sondagen. Wie das Landesamt mitteilt, hängt von deren Ergebnis das weitere Vorgehen ab – recht wahrscheinlich werde man wohl noch tiefer schürfen und eine Grabung veranlassen. Zu prüfen sei zudem, ob Teile der Mauer oder des Turms erhalten und – wie schon vor Jahrzehnten geschehen – erneut in den dort von einem privaten Investor geplanten Neubau integriert werden können.

Zumindest bei dem Teil des früheren Eckturms, der aus der Erde ragt, scheint letzteres indes nur schwer denkbar: Beim Abriss ging der Bagger nicht eben filigran zu Werke. Das Mauerwerk, das sich über Jahrhunderte fest und stabil gehalten hat, weist nun einen tiefen Riss auf.

Fotostrecke
Artikel bewerten
23
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading