Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen 516 Schüler widmen sich intensiv der Zeitung

Von
Haben schon Lust auf Zeitung: Emma, Pia und Janina (von links), Schülerinnen der Balinger Sichelschule. Zusammen mit mehr als 500 Schülern aus dem Zollernalbkreis sind sie bei "ZiSch" dabei. Foto: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Lesen macht schlauer. Und schreiben auch. Das Projekt "ZiSch" – "Zeitung in der Schule" – des Schwarzwälder Boten verbindet beides. Es kommt super an: In diesem Frühjahr sind 516 Schüler aus 24 Klassen im gesamten Zollernalbkreis dabei.

Zollernalbkreis. Die neue "ZiSch"-Runde ist gestartet. Es ist die acht Auflage des Projekts im Zollernalbkreis, bei dem Schüler nicht nur die Tageszeitung näher kennenlernen, sondern auch ihre Lese- und Medienkompetenz stärken. Partner des Projekts sind die Stiftung Kunst und Kultur der Sparkasse Zollernalb sowie das medienpädagogische Institut Promedia Wolff.

Laut Leonie Pfau vom Schwarzwälder Boten ist es in einer Welt voller Nachrichten auf allen Kanälen wichtig, den Schülern Wege durch den Informationsdschungel aufzuzeigen. Die Tageszeitung biete sich als klassisches und seriöses Medium dafür prima an. Vier Wochen lang erhalten die 516 beteiligten Schüler vom 11. März an den Schwarzwälder Boten in die Klassenzimmer geliefert, zudem haben sie Zugang zum ePaper, der digitalen Ausgabe unserer Zeitung.

Die Eleven sind aber nicht nur dazu aufgefordert, die Zeitung täglich zu lesen, sie sollen sich im Unterricht auch intensiv damit auseinandersetzen. Dafür stehen ihnen und ihren Lehren pädagosche Module zur Auswahl, die auf die Altersklassen und Schularten zugeschnitten sind und die das Institut Promedia Wolff zur Verfügung stellt. Dessen Geschäftsführerin Petra Wolff verwies bei der Auftaktveranstaltung an der Balinger Schelschule unter anderem auf Themen wie Textanalyse, die verschiedenen journalistischen Darstellungsformen oder Regeln, die für eine Veröffentlichung gelten. Zudem sollen die Schüler lernen, seriöse von nebulösen Quellen zu unterscheiden.

Doch damit nicht genug: Um das ganze theoretische Wissen auch praktisch umzusetzen, sollen die Schüler selbst recherchieren, fotografieren und somit eigene Beiträge für den Schwarzwälder Boten verfassen. Was sie zu Papier bringen, wird in Form von Sonderseiten veröffentlicht. Daneben besteht für die Schüler die Möglichkeit, den Schwarzwälder-Bote-Redakteuren bei deren Arbeit in den Redaktionen über die Schulter zu schauen oder einen der "Profis" in die Klasse einzuladen. Außerdem können sie Führungen im Druckzentrum Südwest in Villingen-Schwenningen absolvieren.

516 Schüler aus 24 Klassen dieser Schulen im Zollernalbkreis sind am Projekt "ZiSch" beteiligt:

Diasporahaus Balingen, ErichKästner-Schule Burladingen, Gymnasium Hechingen, Hohenbergschule Ebingen, Schulverbund Kleiner Heuberg, Sichelschule Balingen, Schulverbund Burladingen, Eyachtalschule Haigerloch, Realschule Meßstetten, Schlossberg-Realschule Ebingen, Gymnasium Ebingen, Progymnasium Tailfingen, Progymnasium Tailfingen, Zollernschule Balingen.

Die Stiftung Kunst, Bildung und Kultur der Sparkasse Zollernalb ist in diesem Jahr Partner des Projekts "Zeitung in der Schule". Gegründet wurde die Stiftung anlässlich des 175-jährigen Bestehens der Sparkasse im Jahr 2011.

  Im kulturellen und schulischen Raum fördert die Stiftung Ideen, Projekte, Vorträge und Ausstellungen, die die Kultur und die Bildung im Zollernalbkreis voranbringen können. Grundsätzlich können sich alle Bürger mit Ideen und Vorhaben für eine Förderung bewerben.

  Zusätzlich richtet die Stiftung alle zwei Jahre den Bildungswettbewerb aus, an dem sich alle Schulen im Kreis beteiligen können. Die vierte Auflage findet in diesem Jahr statt. Das Thema des Wettbewerbs wechselt; Projekte werden mit bis zu 4000 Euro unterstützt.

  Der Stiftungsvorstand setzt sich seit 1. März wie folgt zusammen: Vorsitzender ist Martin Schäfer, Leiter der Abteilung Vorstandsstab/Unternehmenssteuerung der Sparkasse Zollernalb. Ihm zur seite stehen Christian Berggold, Stiftungs- und Seniorenmanager, sowie Carina Diebold, Leiterin des Referats Rechnungswesen.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.