Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen 21 Piraten erobern sieben Weltmeere

Von
Kleine Piraten sind bei den Ferienspielen vom Vorplatz der Balinger Stadthalle aus in See gestochen. Foto: Ligresti Foto: Schwarzwälder Bote

21 kleine Piraten aus Balingen sind im Hort der Längenfeldschule eine Woche lang vor Anker gelegen bei den diesjährigen Ferienspielen des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Balingen.

Balingen. Die teilnehmenden Kinder aus verschiedenen Grundschulen erlebten einmal mehr eine Woche voller Spiel und Spaß, bevor der Schulalltag wieder losgeht. Dieses Jahr standen die fünf Tage ganz im Zeichen der berüchtigten Seeräuber und ihren Abenteuern auf hoher See. "Es ist uns gelungen, den Kindern eine abwechslungsreiche und spaßige Woche zu bieten", resümierte die Leiterin Karin Kleiner-Ligresti, die zusammen mit Sandra Lindemann die Woche organisiert und veranstaltet hatte.

Diese startete am Montag mit dem gemeinsamen Bemalen von eigenen T-Shirts mit Piratenlogos – für Kinder und Betreuer eine gute Möglichkeit, sich zu Beginn der gemeinsamen Zeit kennenzulernen, so Kleiner-Ligresti. Mit den Shirts sei ein Teamgeist geschaffen und den Kindern gleichzeitig ermöglicht worden, ihre individuelle Kreativität auszuleben.

Am Dienstag wurden dann die Weichen gestellt für den Höhepunkt der Woche – in Form von schweißtreibender Arbeit im Werkraum der Längenfeldschule. Unter der Anleitung von Hannes Schurr von der Sparkassen-Stiftung Umwelt und Natur baute jedes Kind sein eigenes kleines Holzboot, um die sieben Weltmeere – beziehungsweise das Wasser auf dem Royan-Platz im Schatten der Stadthalle – erobern zu können. Stundenlang mussten die Kinder sägen, kleben, schneiden und bohren, um dann den Lohn der Arbeit mit- und gegeneinander testen zu können.

Am Mittwoch dann der Abstecher an die Stadthalle mit 21 Holzbooten, Proviant und viel guter Laune. Zur großen Freude der Kinder erwiesen sich die am Vortag gebauten Schiffchen als absolut seetauglich, sodass selbst die letzte Landratte für einige Stunden zum Piratenkapitän wurde – das ein oder andere Kaper-Manöver inklusive. Der Luftballon-Antrieb der Boote sorgte dabei für viel Freude und Aufregung. "Ausflüge müssen nicht immer in Vergnügungsparks führen – der Royan-Platz, unsere Piratenboote und ein paar einfache Spiele wie ›Faules Ei‹ haben nicht eine Sekunde Langeweile aufkommen lassen", freute sich Kleiner-Ligresti über den Erfolg der Aktion.

Unterstützt wurden sie und Lindemann die Woche über von der Lehramtsstudentin Vanessa Boss, den beiden angehenden Erzieherinnen Alina Lajiqi und Jessica Stumpp sowie den künftigen FSJlern Anastazija Bilanovic und Fabio Jenter. "Die jungen Leute haben sich mit sehr viel Engagement eingebracht. Ohne sie wäre diese Woche weitaus weniger reibungslos und vielfältig verlaufen. Ich denke, sie konnten viel für ihre Ausbildungen lernen", lobte Kleiner-Ligresti ihr Team.

Der nächsten Tag stand im Zeichen des gemeinsamen Backens und Bastelns ­– Piraten-Muffins füllten mehr als zufriedenstellend die hungrigen Mägen der Seeräuber nach dem wie jeden Tag von "Valeria’s Kinderessen" gelieferten Mittagessen. Vor jeder Mahlzeit tauchten die Kinder bei einer Vorleserunde im Gymnastikraum in die Welt der Piraten ein. Beim Nachtisch gab es täglich ein Quiz mit spannenden Fragen über Seeräuber und ihre Abenteuer.

Ausgerüstet mit je einem Piratenhut, einer Augenklappe, einem Haken, einem Fernglas, einem Papageien und einer Totenkopfflagge – alles selbst gebastelt – ging es am Freitag auf große Schatzsuche. Am Ende eines kniffligen, von den jugendlichen Helfern auf die Beine gestellten Parcours wartete ein waschechter Piratenschatz – bestehend aus Spielen und Puzzles und gespendet von der Sparkasse. Wie in jeder Piraten-Crew erhielten alle Kinder ihren Anteil am Schatz – der gebührende Abschluss einer tollen Woche.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.