Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Zwei Chöre zu hören

Von

Baiersbronn. Ein musikalischer Gottesdienst findet am Sonntag, 14. Juli, ab 10 Uhr in der evangelischen Marienkirche in Baiersbronn statt. Er wird gleich von zwei Chören gestaltet: dem Chor der Marienkirche Baiersbronn und dem Chor der Taborkirche Freudenstadt.

Aufgeführt wird die 2017 entstandene "St.-Vitus-Messe" von Hubert Zaindl für Chor, Blechbläser-Ensemble und Orgel. Zaindl ist Komponist und Kirchenmusiker an der Pfarrkirche St. Vitus im bayrischen Burglengenfeld.

Die Tonsprache dieses Werks ist zuweilen majestätisch, stolz und festlich, zuweilen ruhig und besinnlich, heißt es in der Ankündigung. Das Werk ist abwechslungsreich. Teils musizieren Chor und Bläser gemeinsam, teils im Wechsel in Klanggruppen oder solistisch. Auf dem Programm steht auch das "Festliche Halleluja" von Christopher Tambling, bei dem die Gemeinde mitsingen kann, ebenso wie bei dem Choral "Du meine Seele singe".

Außerdem sind Werke für Trompete und Orgel zu hören von Händel und Stanley. Es musizieren Bernd Koreng, Trompete, ein Bläserquartett, Karl Hornung, Orgel, und die beiden Chöre aus Baiersbronn und Freudenstadt. Die Leitung hat Kirchenmusiker Martin Frieß.

Zwei Wochen später, am Sonntag, 28. Juli, ab 11 Uhr findet eine weitere Aufführung im Gottesdienst in der Taborkirche Freudenstadt statt. Die Chöre werden dann von Kirchenmusikdirektor Karl Echle geleitet.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname) und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Ihr Passwort können Sie frei wählen. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading