Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Vielfältig engagiert

Von

Baiersbronn. In der Hauptversammlung des Fördervereins des Richard-von-Weizsäcker-Gymnasiums ließ Vorsitzender Stefan Braun das vergangene Jahr Revue passieren und zog eine positive Bilanz zur Arbeit des Vereins.

Der Verein mit seinen rund 300 Mitgliedern unterstützte Schüler und Schule in vielfältiger Weise. So wurden unter anderem Fahrten nach Obernai in Frankreich, die Zusammenarbeit mit dem Nationalpark, Autorenlesungen, ein Zehnfinger-PC-Kurs für die fünften Klassen, Chorprobenwochenenden und der Druck des Jahresberichts bezuschusst. Dazu kamen Einzelzuschüsse für Schüler zu Klassenfahrten.

Um das zu leisten, bedarf es zahlreicher Unterstützer. So dankte Braun Vorstand, Mitgliedern und den Sponsoren. Weitere Wünsche wurden von schulischer Seite an den Verein herangetragen, so zum Beispiel die Finanzierung einer Tischtennisplatte, eines Tischkickers und die Anschaffung von Tisch- und Sitzgarnituren für Veranstaltungen im Schulhof wie Feste oder Theateraufführungen.

In der Versammlung wurde auch erwogen, durch kulturelle Veranstaltungen wie Autorenlesungen, musikalische Auftritte oder Kabarett die Schule für die Bevölkerung zu öffnen und somit einen Teil zum Kulturleben beizutragen.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand einstimmig bestätigt, dazu gehören neben Stefan Braun die zweite Vorsitzende Sabine Auer, Kassiererin Regina Rothfuß und Schriftführer Gerhard Lindner.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.