Das Männerensemble und der gemischte Chor Tonart des Männergesangvereins (MGV) Klosterreichenbach waren zu Gast beim "Chorohnenamen" in Konstanz. Nicht lange überlegt wurde beim MGV, als vor ein paar Monaten die Einladung zu einem Gastauftritt anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Konstanzer Chors im Konzil von Konstanz einging. Am frühen Nachmittag starteten die Sänger aus Klosterreichenbach mit dem Bus in Richtung des historischen, direkt am Bodenseeufer gelegenen Gebäudes. Da beide Chöre mit ihren Chorleitern Matthias Weisgerber und Michael Hegenauer ein abwechslungsreiches Repertoire einstudiert hatten, ergaben die Auftritte an diesem Abend ein stimmiges, sich ergänzendes und unterhaltsames Programm. Schnell war man sich nach dem Auftritt einig, dass dies nicht das letzte gemeinsame Konzert gewesen sein soll. Nachdem die Sänger der beiden Chöre sich nach dem Konzert in fröhlicher Runde gestärkt hatten, machten sich die Murgtäler gut gelaunt um Mitternacht wieder auf den Weg nach Klosterreichenbach. Foto: MGV