Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Tierischer Spaß in der Savanne

Von
In die Savanne entführen die Grundschüler bei ihrem Singspiel. Foto: Grundschule Klosterreichenbach Foto: Schwarzwälder Bote

Baiersbronn-Klosterreichenbach. "Kwela, Kwela" heißt das temporeiche und schwungvolle Singspiel, das die Grundschule Klosterreichenbach während des bisherigen Schuljahrs einstudiert hat und am Samstag, 18. Mai, ab 14.30 Uhr im Kurhaus Röt aufführt. Dabei wird auch bewirtet. Die Grundschule verspricht mit der Aufführung des afrikanischen Singspiels ein tierisches Vergnügen in der Savanne.

Der Boden in der afrikanischen Savanne ist ausgedorrt. Das Wasser, das sich die Tiere durch mühsames Graben immer wieder beschaffen, verschwindet über Nacht wie durch Geisterhand. Sind Gespenster am Werk? King George, der Löwe, lässt seinen Kundschafter Tebogo alle Tiere zusammen rufen. Es gilt, eine Nachtwache aufzustellen, um das Wasser zu bewachen. Aber selbst die mutigsten Tiere lassen sich nicht gerne auf Gespenster ein. In der Not wird das große Orakel befragt, auch wenn dieses unter den Tieren nicht den besten Ruf genießt. Und dann schlägt das Orakel auch noch vor, Tschipo, den Buschhasen, der als fauler Schmarotzer verschrien ist, um Hilfe zu bitten.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.