Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Thema Nachhaltigkeit hat hohen Stellenwert

Von
Das Team der Firma BraunBeton im Jubiläumsjahr. Foto: BraunBeton Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Monika Braun Baiersbronn-Mitteltal. Seit 50 Jahren besteht die Firma BraunBeton GmbH in Mitteltal als Familienunternehmen und hat sich in all den Jahren stetig weiterentwickelt. In den vergangenen eineinhalb Jahren hat der Betrieb mehrere Millionen Euro in den Ausbau seines Standorts investiert und durch modernste Produktionsanlagen einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Marktführer auf dem Sektor der Garten- und Terrassenplatten sowie Stufen getan. Ein besonderes Augenmerk legt das Unternehmen auf hochqualitative Produkte und will damit die Entwicklung zum Premiumhersteller vorantreiben. Die Vermarktung und der Verkauf erfolgen heute ausschließlich über den Baustoffhandel in vielen Regionen.

4000 Quadratmeter Produktionsfläche wurden neu geschaffen. Das Unternehmen verfügt nun über eine der modernsten Fertigungsstraßen Europas. Mit einer Produktionskapazität von rund 1800 Quadratmetern pro Tag kann das Unternehmen nun neue Wege gehen und hat die Möglichkeit, eine breite Produktpalette anzubieten und spezielle Kundenwünsche zu bedienen. "Der Trend geht dahin, sich auch im Garten und Außenbereich ein kleines Wohlfühlparadies zu schaffen und dabei auf hochwertige Materialien zu setzen", so Daniel Braun, der zusammen mit seinen beiden Brüdern Christof und Benjamin den Betrieb führt. Bereits früh hat das Unternehmen den Generationenwechsel eingeleitet und präsentiert sich mit den drei Geschäftsführern für die Zukunft gut aufgestellt. Tatkräftig unterstützt wird das junge Team von Seniorchef Karl Braun, der den Grundstein für den heutigen Erfolg legte. "Mit der Investition wollen wir nicht nur in Baden-Württemberg als Innovationsträger auftreten, sondern wir sehen uns auch als Vorreiter in Sachen hochwertiger Bodenbeläge im Außenbereich", betont Daniel Braun.

Hinter dem Führungsteam stehen die 20 Mitarbeiter, die in Voll- und Teilzeit im Betrieb beschäftigt sind und gemeinsam zum beständigen Wachstum beitragen. Nachdem bereits 2009 in einem ersten größeren Investitionsabschnitt das komplette Bürogebäude und Außengelände umgestaltet worden war, hat die Firma BraunBeton nun ihre Produktionskapazität verdoppelt. "Wir waren mit unserer Produktionskapazität an die Grenzen gekommen, auch durch die steigende Nachfrage nach großformatigen Garten- und Terrassenplatten", sagt Daniel Braun, der sich zusammen mit seinen Brüdern für einen Ausbau des Standorts Mitteltal entschieden hat. Natürlich sei die Anbindung an die Autobahnen alles andere als optimal. Es sei wünschenswert, die Infrastruktur entsprechend zu verbessern, betont Braun. "Solange wir es schaffen, unseren Mitbewerbern in Sachen Technologie und Qualität einen Schritt voraus zu sein, bleiben wir dem Ort treu. Auch mit Rücksicht auf unsere vielen langjährigen Mitarbeiter wollten wir keinen Standortwechsel vornehmen." Dem Thema Nachhaltigkeit räumt das Unternehmen einen hohen Stellenwert in der Firmenphilosophie ein, dabei wird ein besonderes Augenmerk auf den ökologischen Gesichtspunkt gelegt.

Stolz sind die Geschäftsführer auf ihre Mitarbeiter, viele haben schon ihre Ausbildung im Betrieb absolviert, sei es im kaufmännischen oder technischen Bereich. In der Vergangenheit ging sogar ein Landessieger aus dem Betrieb hervor. "Drauf sind wir sehr stolz", so Daniel Braun.

Gute Unterstützung kam von Gemeinde und Bauamt, betont der Geschäftsführer. Im Sternedorf Baiersbronn werde auch auf die Industriebetriebe vor Ort eingegangen. Obwohl der Standort mit dem aktuellen Ausbau ausgeschöpft ist, sieht die Unternehmensführung künftige Erweiterungsmöglichkeiten, die sich gerade im Bereich der Maschinentechnik anbieten. Die Visionen gehen dem aufstrebende Industrieunternehmen nicht aus, und zusammen mit ihren Mitarbeitern arbeiten die Firmenchefs stetig an deren Umsetzung.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.