Eine Veranstaltung der besonderen Art führte 17 Schüler der Johannes-Gaiser-Werkrealschule Baiersbronn ins Schloss nach Rastatt. Im Rahmen des Fächerverbunds Welt-Zeit-Gesellschaft (WZG), in dem derzeit der geschichtliche Aspekt "Absolutismus" thematisiert wird, bekamen die Schüler der achten Klasse an historischer Stätte einen Einblick in das frühere Leben am Hof. Neben einer ausgiebigen Führung bildete vor allem das "Grand Lever" den Höhepunkt. Zum Nachspielen dieses alltäglichen Morgenrituals der Könige schlüpften die Schüler und auch Lehrer in Perücken und Kostüme aus der damaligen Zeit und setzten sich ganz nach den damaligen Gepflogenheiten im Schloss gekonnt in Szene. Abgerundet wurde die Exkursion im wehrgeschichtlichen Museum in Rastatt, in dem Waffen, Uniformen und Abzeichen zu sehen sind. Positiv fiel am Ende auch das Fazit der Teilnehmer aus. Der Tag rund ums Thema Absolutismus endete für die Schüler und ihre Begleiter, Julia Kiefer und Phil Hüttinger, erst am späten Nachmittag wieder an der Werkrealschule. Foto: Werkrealschule