Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Sportverein würdigt Mitstreiter

Von
Zahlreiche langjährige Mitglieder wurden bei der Hauptversammlung des SV Mitteltal-Obertal geehrt, Ewald Finkbeiner senior (Mitte, sitzend) wurde für 70 Jahre im Verein ausgezeichnet. Fotos: Stawenow Foto: Schwarzwälder Bote

Bei der Hauptversammlung des Sportvereins Mitteltal-Obertal im frisch renovierten Sportheim zog Vorsitzender Erich Uihlein eine positive Bilanz für das Jahr 2018.

Baiersbronn-Mitteltal/Obertal. Ein Gewinn in der Kasse, und das trotz der Modernisierung des Sportheims, gestiegene Mitgliederzahlen und Erfolge in allen Sparten – darauf blickte Vorsitzender Erich Uihlein bei der Hauptversammlung zurück. Andrea Rothfuß habe nach den Erfolgen 2018 dieses Jahr bei den Weltmeisterschaften dreimal Silber und einmal Bronze erzielt, so Uihlein.

Große Erfolge verzeichnete auch Janne Schmelzle, zwölf Jahre alt, der als Gesamtsieger aus den Wettkämpfen um den Georg-Thoma-Pokal in nordischer Kombination und im Spezialspringen hervorging. Kinder- und Jugend-Trainer Jens Gaiser ist mit seinem Team aus 35 Kindern und Jugendlichen sehr zufrieden. Zur VR-Talentiade und zum deutschen Schülercup im März kamen zahlreiche Nachwuchssportler aus ganz Deutschland an den Ruhestein.

Neue Mitspieler willkommen

Auch im Fußball ist der SV Mitteltal-Obertal ein Vorzeigeverein: Dort trainieren 95 Kinder und Jugendliche zusammen mit 16 Trainern. Neue Mitspieler seien willkommen, sagte Spartenleiter Achim Würth.

"Erfolg hat man nicht nur, wenn man gewinnt. Es ist immer ein Erfolg, die Kinder unterstützen und motivieren zu dürfen", so Würth. Neu ist das Mitteltaler Fußballcamp für Kinder und Jugendliche im Juni. Dazu haben sich bereits 42 Mannschaften angemeldet.

Die erste Mannschaft ist in Tabellenführung – und das trotz einiger Verletzten. Klosterreichenbach und Dietersweiler sind den Mitteltälern dicht auf den Fersen. Klar, dass ein so breit aufgestellter Verein mit knapp über 1000 Mitgliedern viel Arbeit mit sich bringt. Zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter stemmen nicht nur das regelmäßige Training und die Turniere. Vollen Einsatz forderten auch das XXL-Menschenkicker-Turnier, ein jährlicher Publikumsmagnet in Mitteltal, und die Präparierung der Skisprungschanze am Ruhestein zusammen mit dem SV Baiersbronn. Regen Zulauf gab es auch bei der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens, das mehr als 75 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Weißenbachhalle erhielten.

Bei der Hauptversammlung wurden langjährige Mitstreiter für ihr Engagement gewürdigt. Erstmals wurden alle diejenigen ausgezeichnet, die mindestens zehn Jahre einen verantwortungsvollen Posten haben. Insgesamt zwölf Aktive erhielten die silberne Ehrennadel. Die goldene gab es für mindestens 20 Jahre Tätigkeit. Neue Ehrenmitglieder sind Birkhild Fritz, die seit 36 Jahren im Vereinsheim die Kasse und den Einkauf erledigt, sowie Freddy Günter, der viele Jahre Abteilungsleiter Fußball, Geschäftsführer und Jugendleiter war.

Außerdem wurden weitere Mitglieder für ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Besonders viel Applaus gab es für Ewald Finkbeiner senior, der es auf stattliche 70 Jahre Mitgliedschaft bringt. So viele ehrenamtliche Trainer und Leiter zu haben, sei nicht selbstverständlich, so Uihlein. Gesucht würden derzeit ein Trainer für die Herzsportgruppe sowie einer für das Kinderturnen. Vorsitzender Uihlein fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: "Es wird aber auch Zeit, dass der Vorstand abtritt und Jüngeren Platz macht."

 25 Jahre Mitgliedschaft: Carolin Kimmig, Kerstin Girrbach, Ute Krafczyk, Nicole Künstle, Karl Braun, Reinhold Haschka, Christian Hulbeck, Matthias Hofmuth, Steffen Krafczyk, Andreas Meyer-Böhringer, Andreas Schneider und Helmut Vogt.

 40 Jahre: Tanja Bernhardt, Natascha Hartleitner, Markus Abend, Oliver Hartleitner und Martin Wengk.

  50 Jahre: Elli Finkbeiner, Dieter Finkbeiner, Heinz Finkbeiner, Gottfried Frey, Karl-Heinz Rothfuß und Reiner Faisst.

  60 Jahre: Heini Schneider.

  70 Jahre: Ewald Finkbeiner senior.

 Ehrennadel für langjährige Tätigkeit im Ausschuss, im Vorstand oder in der Spartenleitung: silberne Ehrennadel (mindestens zehn Jahre): Waltraud Finkbeiner, Axel Mayer, Frank Möhrle, Elli Finkbeiner, Roland Bäuerle, Karlheinz Finkbeiner; goldene Ehrennadel (mindestens 20 Jahre): Ewald Gaiser, Sabine Eberhardt, Frank Burkhardt, Axel Günter, Bärbel Fritza, Erich Schmelzle.

  Neue Ehrenmitglieder: Birkhild Fritz und Freddy Günter.

 Besondere Auszeichnung: Michael Jost wurde das Ehrenwappen für 16 Jahre Tätigkeit als Schiedsrichter des Vereins überreicht.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.