Karten für das Konzert der Sportfreunde Stiller in Baiersbronn sind heiß begehrt. Foto: SWR/WDR/Thomas von der Heiden

Verlosungsaktion für Konzert ist angelaufen. Band spielt für 400 Zuhörer.

Baiersbronn - Heiß begehrt sind sie und nicht für Geld zu haben: die Karten für das Konzert der Sportfreunde Stiller am Mittwoch, 5. April, in der Schwarzwaldhalle. Die Karten für das Konzert werden verlost.

"Die Reaktionen auf unseren Sieg bei der Städte-Challenge sind überwältigend", heißt es auf der Homepage der Gemeinde Baiersbronn. Baiersbronn hatte sich bei der SWR3-Städte-Challenge gegen die Städte Boppard und Wörth am Rhein durchgesetzt und ein Konzert der Sportfreunde Stiller gewonnen (wir berichteten). Die Idee für die Bewerbung für die Challenge hatten Bürgermeister Michael Ruf und Tourismusdirektor Patrick Schreib. Dass Baiersbronn schließlich Erfolg damit hatte, dazu haben viele beim Mitraten beigetragen. Denn es galt, Musiktitel zu erkennen, beziehungsweise zu erraten, die nur ganz kurz angespielt worden waren.

Und nun sind die Sportfreunde Stiller am Mittwoch, 5. April, in der Schwarzwaldhalle zu höre­n. Da es sich um ein "SWR3-Hautnah-Konzert" handelt, sind die Karten allerdings auf 400 Stück begrenzt, auch wenn in der Halle weit mehr Menschen Platz hätten.

Ein Teil der Karten geht an das Rateteam von der Gemeindeverwaltung und an Schüler, die beim Gewinnen geholfen haben, so Nicole Brose vom Bürgermeister-Sekretariat. Ein Großteil des Kartenkontingents wird per Los vergeben. Die Los-Formulare können unter www.gemeinde-baiersbronn.de heruntergeladen werden.

Auf der Homepage der Gemeinde sind auch die Teilnahmebedingungen zu finden. Bei dem Konzert werden die Baiersbronner auf jeden Fall so gut wie unter sich sein: Teilnahmeberechtigt sind nur Personen, die ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde haben, denn schließlich hat ja Baiersbronn gewonnen. Und noch eine Bedingung: Das Mindestalter der Teilnehmer ist 14 Jahre. Einsendeschluss ist der 17. März. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt.

Ob es Karten oder Bändel sind, die die Gewinner dann vor Konzertbeginn am Eingang der Schwarzwaldhalle bekommen, steht noch nicht fest, so Nicole Brose im Gespräch mit unserer Zeitung. Klar ist, sie müssen sich ausweisen können, denn die Karten sind nicht übertragbar. Dabei gehe es darum, Schwarzmarkthandel schon im Vorfeld auszuschließen, erklärt Nicole Brose. Die Organisation für das Konzert – von der Technik bis zum Sanitätsdienst – übernehme die Baiersbronn Touristik.