Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Schüler tauchen ein in französischen Alltag

Von
Die Schüler vor dem Eiffelturm in Paris. Foto: Richard-von-Weizsäcker-Gymnasium Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Schüler des Richard-von-Weizsäcker-Gymnasiums und der Johannes-Gaiser-Realschule besuchten die Partnerschule in Nogent-le-Rotrou.

Baiersbronn. Begleitet wurden die Schüler von den Lehrern Birgit Honervogt und Kristiane Märker vom Richard-von-Weizsäcker-Gymnasium und von Catherine Unger und Karin van Kemenade von der Johannes-Gaiser-Realschule.

Neben dem Ausbau der Sprachkentnisse stand auch die Kultur im Fokus. In verschiedenen Familien untergebracht, wohnten die Schüler eine Woche lang mit ihrer Gastfamilie zusammen und erlebten somit den französischen Alltag, schreiben die Schüler Tamara Keck, Jule Wahr und Annica Robbe über den Austausch.

Das Programm umfasste einen Besuch in der bekannten Chocolaterie Cluizel, eine Stadtrallye, die Besichtigung des Schlosses und eine Fahrt nach Paris. An einem Tag in der Woche begleiteten die deutschen Schüler ihre Austauschpartner in den Unterricht und wurden selbst Teil des Schulgeschehens. Das Wochenende verbrachten die Schüler bei ihren Gastgebern, die für ihre Gäste ein individuelles Programm organisierten. Durch neugeknüpfte Freundschaften fiel der Abschied am Ende des Austausches schwer, jedoch freuen sich die Teilnehmer auf das Wiedersehen im April in Baiersbronn, so die Schüler.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading