Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Nils Schleh und Roland Bäuerle holen sich je zwei Titel

Von
Auch die Jugend kämpfte um die Vereinsmeisterschaft, dabei setzte sich Nils Schleh (Zweiter von links) durch. Foto: Schwarzwälder Bote

Baiersbronn-Mitteltal/Obertal. Nach Abschluss der Spielrunde trafen sich die Tischtennisspieler des SV Mitteltal-Obertal, um ihre Vereinsmeister für das Jahr 2019 auszuspielen.

Morgens startete die Jugend, die zunächst im Einzel ihren Sieger ermittelte. Alle spielten in einer Gruppe jeder gegen jeden. Dort blieb Nils Schleh in seinen Spielen ungeschlagen und sicherte sich so den Jugendtitel. Die Doppelpaarungen wurden zugelost, und auch hier war am Ende Nils Schleh zusammen mit Lukas Schneider erfolgreich. Nachmittags gingen die Aktiven ins Rennen –­ zuerst mit den Doppeln. Auch hier wurden die Paarungen zugelost. Mit Roland Bäuerle und Martin Müller wurden die beiden Favoriten ihrer Rolle gerecht und kamen ungeschlagen zum Titel. Im Einzel gingen zehn Spieler in zwei Gruppen an den Start. Nach vielen spannenden Spielen trafen in den Halbfinals Roland Bäuerle auf Dominik Seeger und Hannes Finkbeiner auf Stefan Bäuerle.

Während Roland Bäuerle deutlich mit 3:0 siegte, setzte sich Stefan Bäuerle knapp mit 3:1 durch, und so kam es zu einem Bäuerle-Endspiel. Dabei ging der erste Satz deutlich an Roland Bäuerle, doch Stefan Bäuerle kämpfte sich zurück ins Spiel und war in beiden folgenden Sätzen der Bessere. Der vierte Durchgang ging wieder an Roland Bäuerle, sodass der letzte Satz die Entscheidung bringen musste. Dieser war offen bis zuletzt, und am Ende entschied die größere Erfahrung von Roland Bäuerle die Partie.

Das Spiel um Platz drei entschied Dominik Seeger für sich.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.