Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Nach Brand in Traube Tonbach: Neustart für Gourmet-Tempel Schwarzwaldstube

Von
Ein Blick in das Restaurant "Köhlerstube". Foto: (jg)

Baiersbronn - Ein Gourmetrestaurant in einem Containerbau - geht das? Ja, meint der Juniorchef des Hotels Traube Tonbach in Baiersbronn. Er betont: "Das hat mit Container an sich wenig zu tun." Die Interimslösung für die im Januar abgebrannten Sterne-Restaurants der Traube wird diesen Freitag eröffnet. Wie die Spitzen-Gastronomien jetzt aussehen und warum der Geschäftsführer sich in puncto Corona-Maßnahmen bestens gerüstet sieht, erfahren Sie unserem (SB+)Artikel mit Video. 

Noch ist die Fassade des Gebäudes in Gerüste gehüllt. Und auch innen sieht am Dienstagmorgen alles noch unfertig aus. Die Flure sind mit Malerteppichen ausgelegt, aus den Decken hängen Kabel, allerorts stehen Kisten und Pakete. An Container erinnert das Ganze dennoch nicht: Die Restaurant-Räume sind hell mit großer Fensterfront und an der Rückseite mit einer Holzfassade verkleidet. Tatsächlich sind auch nur die Küchen der beiden Restaurants - Köhlerstube und Schwarzwaldstube - in Containern untergebracht. Die Speiseräume mit 32 sowie mit 38 Sitzplätzen befinden sich in einer angebauten Halle. 

Restaurants bereits gut gebucht

"Das Ambiente ist wunderbar geworden. Das ist wesentlich mehr als Container. Nennen wir es lieber mal "Schnellbauweise" - das Wort Container stimmt hier nicht", betont Juniorchef Matthias Finkbeiner. Bei der Einrichtung wurde - ganz im Gegensatz zu den abgebrannten Restaurants - auf einen modernen Schwarzwald-Stil gesetzt. "Ein modernes Ambiente, passend zu uns", so Finkbeiners Kommentar. 

Die Inhaberfamilie des Luxushotels hat bislang kein gutes Jahr hinter sich: erst der verheerende Brand im Stammhaus mit den Edelrestaurants, dann der Verlust der Michelin-Sterne und obendrein noch die Corona-Krise. "Natürlich ist das alles nicht lustig, aber wir sind ein Unternehmen, das stabil dasteht. Deshalb werden wir das überstehen", versichert der Juniorchef. Er ist optimistisch, dass die Interimslösung, das sogenannte "temporaire" gut bei den Gästen ankommt und berichtet: "Wir haben auch schon eine tolle Buchungslage für die Restaurants."

Hygienekonzept erstellt

Wenn jetzt am Freitag der Betrieb wieder aufgenommen wird, geht es auch um die "Rückeroberung" der Michelin-Sterne. Man wolle sich dem Wettbewerb stellen und sei zuversichtlich, dass man das gewohnte Niveau halten könne, so Finkbeiner. "Wir sind auch überzeugt von unseren Mitarbeitern, die haben ja das Kochen wegen einem Brand oder wegen Corona nicht verlernt. Es ist genau dasselbe Team, auch im Service", sagt er. Rund 40 Mitarbeiter werden zu Beginn in den beiden Restaurants arbeiten. Später sollen nach und nach weitere Mitarbeiter des Hotels aus der Kurzarbeit zurückgeholt werden. 

Lesen Sie auch: Traube Tonbach verliert nach Brand Guide-Michelin-Sterne

Damit die Traube Tonbach überhaupt wieder öffnen darf, müssen die Corona-Auflagen beachtet werden. Hierzu haben die Inhaber in Zusammenarbeit mit einem Krankenhaushygieniker sowie mit einem Hygieneinstitut ein Konzept erstellt. Finkbeiner betont: "Wir machen sicherlich mehr, als vom Gesetzgeber gefordert ist. Wir achten auf die Maskenpflicht ganz genau, auf die Einhaltung des Abstandes und auf die Belüftung aller Räume im gesamten Hotel. Wir tun alles - eben auch unter dieser fachlichen Beratung - was menschenmöglich ist, um unsere Gäste und natürlich auch unsere Mitarbeiter zu schützen."

Newsblog zur Ausbreitung des Coronavirus in der Region

Indes stehen auch die Pläne für den Wiederaufbau des abgebrannten Stammhauses. Die Brandstelle ist mittlerweile fast komplett geräumt, im Juni soll das Baugesuch für den Neubau eingereicht werden. Eine Wiedereröffnung ist dann gegen Dezember 2021 vorgesehen. 

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.