Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Musiker glänzen mit Ausdrucksstärke

Von
Claudia Wehrstein und Frieder Egri freuten sich besonders, gerade in Klosterreichenbach ein Konzert geben zu können. Foto: Mießler Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Gabriele Mießler

Baiersbronn-Klosterreichenbach. Mit Frieder Alexander Egri an der Orgel sowie am Piano und Claudia Maria Wehrstein mit ihrer glasklaren Stimme waren zwei ausdrucksstarke Musiker bei der evangelischen Kirchengemeinde Klosterreichenbach in der Münsterkirche zu Gast.

Frieder Alexander Egri und Claudia Maria Wehrstein boten dem Publikum in der Münsterkirche bei freiem Eintritt ein besinnliches Konzert – abgerundet von adventlichen Texten, vorgetragen von Veronika Wehrstein.

Eingestimmt von Johann Sebastian Bachs Praeambulum aus Partita 5, lauschten die Zuhörer in der romanischen Kirche Ingrid Klumpp, der zweiten Vorsitzenden des Kirchengemeinderats in Klosterreichenbach, die vor der offiziellen Begrüßung eine kleine Geschichte über die Erfahrung der Stille vortrug. Ingrid Klumpp wies darauf hin, dass das Konzert einen besonderen Hintergrund hat. Im Gedenken an Marianne Egri, der Mutter des Pianisten, wolle man diese besinnliche Stunde begehen.

Angeführt von Georg Friedrich Händels "Tochter Zion", folgte ein abwechslungsreicher Hörgenuss aus sowohl geistlichen Volksliedern als auch klassischen Stücken. Darunter unter anderem das beliebte Impromptu op.142 Nr. 2 von Franz Schubert. Für Frieder Egri war es ein ganz besonderes Anliegen, gerade dieses Impromptu zu spielen, war es doch das Lieblingsstück seiner Mutter. Auch bei Bachs "Wohl mir, dass ich Jesum habe", aufgespart als Zugabe, spielte der vielseitige Musiker, der in Klosterreichenbach geboren und aufgewachsen ist, im Gedenken an die Verstorbene.

Den Grundstein für Frieder Egris musikalische Karriere legte der Klavierunterricht bei Tina Riem. "Sie war eine wirklich gute Klavierpädagogin, in Klosterreichenbach tätig, die meine Liebe zur Musik sehr gefördert hat", so der studierte Pianist und Komponist. "Sie ist vielen hier in der Gegend sicher noch ein Begriff." Inzwischen hat er selbst in Karlsruhe eine Klavierschule gegründet und unterrichtet erfolgreich Kinder sowie Erwachsene in den Bereichen Klassik, Jazz, Komposition und Improvisation.

Mit Claudia Wehrstein an Frieder Egris Seite hat sich ein besonders interessantes musikalisches Duo gefunden. Die aus Nagold stammende Sängerin gibt ihr Wissen als Dozentin an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen weiter, dort hatte sie auch studiert.

Zudem ist Claudia Wehrstein als Stimmbildnerin in der Jugendkantorei Pforzheim und im Oratorienchor Pforzheim tätig und doziert als staatlich anerkannte Logopädin im Fachbereich Stimmbildung am Universitätsklinikum Heidelberg. Mit diesem kleinen, aber sehr feinen weihnachtlichen Konzert zeigte sich in Klosterreichenbach einmal mehr, wie abwechslungsreich das Veranstaltungsangebot in einer Kirche sein kann.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.