Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Mitgliederzahl: 200er-Marke als Ziel

Von
Bei der Spendenübegabe (von links): Laura Klumpp von der Baiersbronn Touristik, Bürgermeister Michael Ruf, Vorsitzende Dora-Luise Klumpp, Kassierer Ulli Schmelze und Tourismusdirektor Patrick Schreib. Foto: Frey Foto: Schwarzwälder Bote

Seit 15 Jahren gibt es inzwischen den Förderverein Glashütte Buhlbach. Bei seiner Hauptversammlung bestätigten die Mitglieder den Vorstand. Einen Wechsel gibt es: Neue Schriftführerin ist Ursula Robbe als Nachfolgerin von Uschi Klumpp.

Baiersbronn-Obertal. Bei der Hauptversammlung des Fördervereins Glashütte Buhlbach im Waldhotel Sommerberg blickte der Förderverein auf 15 arbeitsreiche, aber auch erfolgreiche Jahre zurück. Mit der Entwicklung der Mitgliederzahlen sei der Verein sehr zufrieden, so Vorsitzende Dora-Luise Klumpp. Aktuell hat der Verein rund 190 Mitglieder. Davon waren mehr als 40 bei der Hauptversammlung anwesend. Fest im Visier habe Vereinsmitglied Gerhard Gaiser die Zahl 200, die unbedingt noch in diesem Jahr erreicht werden solle.

Vorsitzende erinnert an die Anfänge

Im Rückblick erinnerte Dora-Luise Klumpp noch einmal an die Anfänge und die Aufbauarbeit. Mit Hilfe von zwei Arbeitsgruppen, den "alten Buben" und den "staubigen Brüdern", sei die Glashütte Buhlbach als wichtiges Zeitzeugnis erhalten worden, wobei der Aufbau wohl noch lange nicht beendet sei und damit eine Daueraufgabe für die Baiersbronn Touristik und den Verein darstelle.

Im vergangenen Jahr wurde mit der Sicherung des "Löwen" begonnen. Außerdem wurden die Bauarbeiten an der Scheune fertiggestellt. Bei diesen haben die "staubigen Brüder" viele ehrenamtliche Stunden investiert. Die Scheune werde, so Dora-Luise Klumpp, für viele verschiedene Veranstaltungen genutzt. Ein weiteres Feld, für das sich der Verein auch mit Arbeitseinsätzen engagiert hat, war die Sicherung des Glasofens.

Fest im Veranstaltungskalender der Glashütte Buhlbach seien inzwischen zahlreiche Führungen, auch Themenführungen und Gruppenveranstaltungen, verankert. Sie ist Veranstaltungsort für Konzerte des Schwarzwald-Musikfestivals und jährlich beim Denkmaltag mit dabei. Im vergangenen Jahr war sie zudem Drehort für den Krimi "Und tot bist du!" und Veranstaltungsort für den Classic Cycles Circus, ein Radevent mit historischen Fahrrädern. Höhepunkt war jedoch die Baiersbronn Classic. 2018 war der Zielort vom Rosenplatz in Baiersbronn zur Glashütte verlegt worden. Teilnehmer und Gäste zeigten sich begeistert vom historischen Ambiente.

Auch das Vereinsleben sei, so Dora-Luise Klumpp, rege und aktiv. Es gab Vereinsausflüge, Stammtischabende, und so manches spontane gesellige Treffen der "staubigen Brüder".

Laut dem Bericht von Kassierer Ulli Schmelzle sind die Finanzen des Vereins geordnet. Das Vereinsvermögen hat sich leicht erhöht. Nachdem der Betrieb des Kulturparks Glashütte im Jahr 2017 an die Baiersbronn Touristik ausgelagert worden war, konnte der Förderverein nun sogar eine Spende an die Gemeinde Baiersbronn übergeben, die für weitere Baumaßnahmen verwendet werden soll. Bürgermeister Michael Ruf nahm den symbolischen Scheck über 10 000 Euro entgegen. Die Kassenprüfer Margret Gaiser und Eberhard Ulshöfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Bürgermeister Michael Ruf dankte dem Förderverein für sein großes ehrenamtliches Engagement und leitete auch die anstehenden Neuwahlen.

Alle Vorstandsmitglieder und Beisitzer waren bereit, ihre Ämter für weitere zwei Jahre auszuüben und wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Schriftführerin Uschi Klumpp hatte bereits angekündigt, nicht mehr kandidieren zu wollen. Ihr Amt übernimmt nun Ursula Robbe.

Einen Ausblick auf das laufende Jahr gab Tourismusdirektor Patrick Schreib. Bei den Baumaßnahmen stünden die Sicherungsarbeiten am Löwen und die Planung eines Eingangsgebäudes mit einer Rangerstation im Vordergrund. Einige erfolgreiche Veranstaltungen hätten bereits im ersten Halbjahr stattgefunden. Es folgen noch die Musik- und Genussnacht, das Sommertheater der Studiobühne, die Buhlbachbeleuchtung und der Tag des offenen Denkmals.

Die Baiersbronn Classic werde wieder auf den Rosenplatz zurückverlegt. Damit erscheine der Besucherrekord des vergangenen Jahres mit 6500 Gästen wohl in diesem Jahr nicht erreichbar.

Schreib betonte, wie wichtig der Kulturpark Glashütte inzwischen für die Gemeinde sei, nicht nur als Veranstaltungsort, sondern auch als Kulisse, als Ideengeber und zeitgeschichtliche Einrichtung, in der Geschichten erzählt werden könnten. Gemeinsam mit Dora-Luise Klumpp rief er die Baiersbronner, vor allem aber die Bürger von Obertal, zu noch mehr Interesse, aber auch zur aktiven Mitgliedschaft im Förderverein auf. Auch mit der Übernahme von kleinen Aufgaben und Tätigkeiten kann nach Ansicht von Dora-Luise Klumpp eine Menge erreicht werden.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.