Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Mit Wertschätzung gegen den Fachkräftemangel

Von
Konstanze Führer und Jan Fritsche bei der Verleihung der Auszeichnung in Berlin. Foto: Boris Löffert Foto: Schwarzwälder Bote

Baiersbronn/Berlin. Die Burchard Führer GmbH ist erneut für ihr herausragendes unternehmerisches und gesellschaftliches Wirken prämiert worden: Das in Dessau-Roßlau ansässige und bundesweit tätige Unternehmen erhielt im Rahmen einer feierlichen Gala im Berliner Maritim-Hotel die Premier-Auszeichnung des "Großen Preises des Mittelstandes".

Zu dem zu den 20 größten deutschen Trägern in der Pflegebranche zählenden Unternehmen gehören auch das Murgtalblick Betreuungszentrum in Schwarzenberg und der "Jörgenhof Ambulantes Betreutes Wohnen" in Röt. Außerdem plant das Unternehmen in Klosterreichenbach das Sonne-Post-Seniorenpflegeheim.

Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung informiert, ist die Burchard Führer GmbH mit dieser Würdigung eines von nur drei Unternehmen aus ganz Deutschland, denen diese besondere und bedeutendste Auszeichnung des gesamten Wettbewerbs verliehen wurde.

"Das ist ein besonderer Tag für unser Unternehmen und für jeden unserer Mitarbeiter. Denn die sind es erst, die uns dazu machen, was wir sind", freute sich Burchard Führer über die Auszeichnung in Form einer Porzellan-Statue, die seine Tochter Konstanze Führer und Geschäftsführer Jan Fritsche in Berlin in Empfang nahmen.

Die familiengeführte Unternehmensgruppe betreibt aktuell 41 stationäre Seniorenpflege- und Behinderteneinrichtungen, vier Anlagen für ambulant betreutes Wohnen, fünf Tagespflege- und zwei Kurzzeitpflegeeinrichtungen. Hinzu kommen sechs ambulante Pflegedienste sowie eine Beratungsstelle für ambulant betreutes Wohnen. Insgesamt sind knapp 3300 Beschäftigte im Unternehmen tätig, davon 190 Auszubildende. Die Laudatio stand unter dem Titel "Im Mittelpunkt steht der Mensch". "Die Pflege unserer Familien und Mitmenschen rückt immer stärker in den Fokus und wird dabei mehr zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe", sagt Burchard Führer, "der entscheidende Faktor dafür ist ein quantitativ und qualitativ herausragendes Personal." Die den Traditions-Wettbewerb ausrichtende Oskar-Patzelt-Stiftung würdigte die Anstrengungen der Burchard Führer GmbH, auf diesem Sektor beispielgebende Projekte ins Leben gerufen zu haben: So bildet das Unternehmen laut der Pressemitteilung nicht nur überdurchschnittlich aus, es qualifiziere seine Mitarbeiter gezielt weiter und könne so sein Führungspersonal zum großen Teil aus den eigenen Reihen rekrutieren. Dazu kommt unter anderem eine betrieblichen Altersversorgung.

"Dem Fachkräftemangel kann man nur begegnen, indem man seinen Beschäftigten die Wertschätzung und Unterstützung gewährt, die sie für ihren täglichen Einsatz bei der Pflege und Betreuung der Menschen benötigen", so Burchard Führer.

Fast 5000 Unternehmen waren nominiert

Ausgezeichnet werden, so die Pressemitteilung weiter, Unternehmen, die innovativ sind, über starke Werte, klare Strategien und hohe Flexibilität verfügen. Für das aktuelle Wettbewerbsjahr waren 4917 kleine und mittelständische Unternehmen nominiert.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading