Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Mit Musik für ein besseres Klima

Von
Der Mittel- und Oberstufenchor sorgte mit seinem Auftritt für einen Höhepunkt des Abends – und erntete Begeisterungsstürme. Foto: Braun Foto: Schwarzwälder Bote

Regelmäßig sorgen die Auftritte der Schüler des Richard-von-Weizsäcker-Gymnasiums für voll besetzte Konzertsäle. So war es auch beim Adventskonzert in der Marienkirche. Die Schüler und die engagierten Musiklehrer unterhielten auf hohem Niveau.

Baiersbronn. Mit einem kurzen und knackigen Programm zeigten die Schüler, wie sich die musikalische Ausbildung am Baiersbronner Gymnasium gestaltet. Unter der Leitung von Tobias Jost und Michael Hegenauer standen Unterstufenchor, Mittel- und Oberstufenchor, die Singeklassen und die Bläser-AG auf der Bühne und boten eine bunte Mischung aus instrumentalen und gesanglichen Musikdarbietungen. Zudem zeigte ein extravagantes Theaterstück innovative Unterrichtsinhalte.

"Ohne die Schüler wäre es unmöglich, sie dürfen klatschen, wann immer sie möchten", erklärte Tobias Jost. Michael Hegenauer versprach nach der Begrüßung der vielen Gäste ein abwechslungsreiches Programm.

Die Bläser-AG unter der Leitung von Michael Hegenauer begann mit finnischen Weihnachtsliedern. Unterstützt von Gitarren- und Keyboardklängen, bildete das bekannte Stück "Rudolph the Red Nosed Reindeer" den schwungvollen Abschluss. Es folgte der Auftritt der jüngsten Schüler der fünften und sechsten Klassen, die unter der wechselnden Begleitung von Tobias Jost und Michael Hegenauer klassische Weihnachtslieder wie "Stille Nacht" und auch polnische Stücke vortrugen.

Für beste Unterhaltung sorgte die Klasse 6a unter der Leitung von Michael Hegenauer mit dem A-cappella Song "That’s Christmas to me", den aktuelle Bilder der Akteure und Fotos aus deren früher Kindheit begleiteten.

Abstrakt wurde es mit der Theatereinlage der Klasse 7a, die mit ihrer Referendarin Vera Werner Schillers Ballade "Die Bürgschaft" gestenreich darstellte. "Wir sorgen heute für den Special Act", kündigte Vera Werner an und betonte, dass man mit der besonders innovativen Unterrichtseinheit für einen besonderen Part des Adventskonzerts zuständig sei. Mit ihren Körpern und Gesten spielten die Jugendlichen Schillers Ballade über Liebe und Freundschaft und erhielten viel Applaus für diesen ungewöhnlichen und kurzweiligen Auftritt.

Der Liedblock des Unterstufenchors unter der Leitung von Tobias Jost begann mit vielen mutigen Soloeinlagen. Zu "Mary had a Baby" wagten sich viele Chormitglieder auch an schwierige Passagen. Mit viel Gefühl trug der Chor "Maria durch ein Dornwald ging" vor.

Unterbrochen wurde der Liedblock von der Bekanntgabe des Spendenziels des Konzerts. Die Klima-AG hatte sich die Gruppe Robin Wood ausgesucht. Ein Schüler und eine Schülerin verlasen den Dankesbrief der Organisation.

Chor der Mittel- und Oberstufe begeistert

Applaus gab es für die beachtliche Leseleistung und auch – als Unterstützung zu verstehen – für den Inhalt, nämlich die Sorge um das Klima und die Wälder. Mit dem bekannten "Shine your Light" beendeten die jungen Sänger ihren gelungenen Auftritt.

Für wahre Begeisterungsstürme sorgte der Mittel- und Oberstufenchor unter der ambitionierten Leitung von Michael Hegenauer, seinerseits bekennender A-cappella-Fan. "Carol of the Bells" und "Rockin’ Around the Christmas Tree" samt mitreißender Choreografie bildeten den krönenden Abschluss des Konzerts.

Schulleiter Marco Finkbeiner dankte allen Mitwirkenden und den Lehrern für ihr Engagement und rief zu aktivem Klimaschutz auf. Mit einer gemeinsamen Zugabe aller Mitwirkenden des Abends ging unter großem Applaus das gelungene Adventskonzert zu Ende.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.