Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Mit großer Leidenschaft bei der Sache

Von
Hermann Bareiss (links), Hannes und Britta Bareiss (rechts) mit den Jubilaren bei der feierlichen Ehrung im Morlokhof. Foto: Braun Foto: Schwarzwälder Bote

Herzlichkeit, Dankbarkeit und Wertschätzung prägten die Mitarbeiterehrung des Hotels Bareiss. Im festlich beleuchteten und geschmückten Morlokhof standen langjährige Mitarbeiter im Mittelpunkt. Sie wurden für ihre jahrzehntelange Treue von der Familie Bareiss ausgezeichnet.

Baiersbronn-Mitteltal. Hermann Bareiss und sein Sohn Hannes Bareiss mit seiner Frau Britta ehrten diesmal 13 treue Angestellte und sprachen ihnen ihren Dank aus. Neben einem Festmahl gab es viele lobende Worte. "Es ist mir immer eine Herzensangelegenheit, unsere Jubilare jedes Jahr ehren zu können. Das ist etwas ganz Besonderes", begrüßte Hermann Bareiss die Gäste.

Heutzutage sei es alles andere als selbstverständlich, so viele treue Mitarbeiter zu haben. Daher sei es umso wichtiger, diese Treue entsprechend zu würdigen. Alle zusammen hätten dazu beigetragen, das Haus Bareiss zu dem zu machen, was es heute ist – ein international renommiertes und bekanntes Sternehotel, das sich durch Herzlichkeit und Menschlichkeit auszeichne. "Das haben Sie, liebe Jubilare, mit Ihrer großen Leidenschaft geschafft. Unsere Auszeichnungen haben Sie sich alle mit erworben."

Vom Restaurantchef bis zum Zimmermädchen – an diesem Abend war jedem Jubilar die ganz persönliche Aufmerksamkeit der Gastgeber gewiss. "Das ist etwas ganz Besonderes und Außergewöhnliches, was Sie geleistet haben", lobte Patron Hermann Bareiss, der im Namen seiner Familie und der anwesenden Geschäftsführungsmitglieder Dankesworte sprach.

"Wir haben schon Grund zu jubilieren, aber nicht jeden Tag und nicht zu jeder Stunde. Es geht auch darum, gemeinsam Probleme zu bewältigen. Und das haben wir geschafft und auch in der schwierigen Zeit zusammengehalten", so Hermann Bareiss. Es sei die Software, also das Innenleben, die das Bareiss auszeichne, stets zum Wohl des Gastes, und niemals sei etwas zu viel. "Sie haben es alle geschafft, dass sich unsere Gäste bei uns zu Hause fühlen, nicht nur das gute Essen, auch die hervorragende Betreuung zeichnet uns aus", so Hermann Bareiss. In einer Zeit, in der Rücksichtslosigkeit und Egoismus um sich greifen, sei es für die Gäste eine Sehnsucht, dorthin zu kommen, wo sie Kälte, Hektik und Nervosität vergessen könnten.

"Wir haben Ihnen allen unser unverwechselbares Profil zu verdankten, vielen Dank für ihre großartige Leistung", sagte Bareiss. Zusammen mit seinem Sohn Hannes und dessen Frau Britta überreichte der Seniorchef jedem Jubilar ein kleines Präsent und eine Auszeichnung. Dabei fanden sie viele persönliche Worte. Im Namen der IHK Nordschwarzwald überreichte Britta Bareiss die Ehrenurkunden der Handelskammer.

Für die Jubilare ergriff Hermann Rastetter, der seit 25 Jahren als Wanderführer Gäste betreut, das Wort und dankte der Geschäftsleitung für ihr Engagement und die guten Rahmenbedingungen. "Ich danke aber auch allen Ehepartnern, die uns immer gehen lassen", so Rastetter. Mit seinem allseits bekannten Tischspruch "Lieber mehr essen, als zu wenig trinken" bat Hermann Bareiss die Gäste zu einem festlichen Mahl zu Tisch.

Küchenchef Daniel Sorge hatte zusammen mit Kai Gockel, Auszubildender im dritten Lehrjahr, ein besonderes Menü kreiert. Das Fünf-Gang-Menü verwöhnte Gäste und Gastgeber unter anderem mit mariniertem Hummerschwanz und einer Roulade von der Wachtel mit Rahmmorcheln sowie mit gegrilltem Steinbutt mit Safranrisotto und einem Filet vom Black Angus Rind. Für ihr Menü ernteten die Köche begeisterten Applaus. Ebenso hatte das Serviceteam alle Wünsche der Geehrten erfüllt. So genossen die Jubilare ihren Ehrentag sichtlich.

 30 Jahre: Mario Carvalho Da Silva.

 25 Jahre: Hermann Rastetter, Martin Böhm und Luis Monteiro.

20 Jahre: Kai Schmalzried.

 außerdem für ihre Treue geehrt: Manuela Proettel, Martina Bauer, Lars Hovenga, Andreas Kaplan, Irmgard Braun, Yeter Uzun, Birgit Gaiser und Dieter Burkhardt.

Artikel bewerten
22
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.