Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Kurpark als Herz von Alpirsbach

Von
Der Kurpark von Alpirsbach soll neu gestaltet werden. Fotos: Hering Foto: Schwarzwälder Bote

Wie soll der Alpirsbacher Kurgarten später einmal aussehen? Darum ging es bei einer Auftaktveranstaltung der Stadt im Haus des Gastes. 21 Bürger, darunter drei Gemeinderäte, waren gekommen.

Alpirsbach. Zum Thema neue Gestaltung des Kurgartens waren von der Verwaltung die Bürger ins Haus des Gastes eingeladen worden, um ihre Ideen einzubringen. Bürgermeister Michel Pfaff stellte die beiden Referenten und Moderatoren vor. Vom Institut für kommunikatives Handeln war Jutta Breitschwerd und für die Gesellschaft Kommunal-Konzept Matthias Weber gekommen.

Ideen gefragt

Der Kurgarten sei das Herz von Alpirsbach, sagte Pfaff. Mit dieser Auftaktveranstaltung könne den Ideen und Vorstellungen der Alpirsbacher Bürger für eine künftige Ausrichtung Ausdruck verliehen werden. Für die Beantragung von Fördermitteln für dieses städtebauliches Entwicklungskonzept sei die Bürgerbeteiligung eine wichtige Voraussetzung.

Matthias Weber beschrieb zunächst die Ausgangslage, also den jetzigen Zustand des Kurparks, und stellte diesen als Zentrum der Neugestaltung vor. Konkrete Zonen für unterschiedliche Nutzungen seien derzeit nicht vorhanden. Im Förderprogramm des Landes "Quartier 2020" solle der Kurpark generationengerecht gestaltet werden als Treffpunkt für alle Bürger im grünen Herz von Alpirsbach. Es habe bereits Kontakte mit Schulen, Kirchen, Kindergärten und anderen Institutionen gegeben, so Weber. "Wie sieht Alpirsbach 2035 aus?", dieses Motto verdeutlicht die zeitliche Schiene. Bei der Auftaktveranstaltung sollten zunächst Ideen gesammelt werden. Aus diesen sollen dann verschiedene Alternativen entwickelt werden, um sie dann dem Gemeinderat vorzustellen. Über das Internetforum https://kurgarten-alpirsbach.de besteht zudem die Möglichkeit, weitere Ideen einzubringen, Fotos hochzuladen und sich über den aktuellen Sachstand zu informieren. Jutta Breitschwerd ging auf die Bürgerbeteiligung ein. Dazu stellte sie zunächst eine Bevölkerungsprognose des Landes bis 2035 vor, die fünf Altersgruppen berücksichtigt. Aufgrund dieser Entwicklung laute die Fragestellung, für welche Zielgruppen der Kurgarten gestaltet werde und welche Nutzungskonzepte gefordert werden. Breitschwerd präsentierte einige Fotos von umgesetzten Nutzungskonzepten an anderen Orten, zum Beispiel von Baden-Baden, Schramberg oder Schaffhausen.

Die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung teilten sich in zwei Gruppen auf, wobei die beiden Moderatoren als Sprecher die vorgetragenen Vorschläge zusammenfassten und unter Stichworten sammelten. Nach rund 50 Minuten trugen Jutta Breitschwerd und Matthias Weber das Ergebnis der Gruppen vor. Dabei stellte sich heraus, dass in beiden räumlich getrennten Gruppen ähnliche Vorschläge erarbeitet worden waren. So hieß es zum Beispiel, dass sich, wenn sich die Bürger in Alpirsbach wohlfühlen, auch die Gäste dort wohlfühlen. Die gesammelten Ideen reichten von der stärkeren Nutzung der Konzertmuschel über zusätzliche Angebote für Familien und ausreichend Sitzgelegenheiten für Gruppen bis zu Spielmöglichkeiten für Kinde.r

Bürgermeister Michael Pfaff dankte allen Beteiligten für ihre Mitarbeit und die vorgebrachten Ideen. Er sprach von guten Ansätzen, Anregungen und auch von konstruktiver Kritik. "Es kann eigentlich nur noch positiv nach vorne gehen, wenn die Bürger dieses Projekt mittragen", sagte er. Weitere Termine, die im Rahmen dieses Projektes anstehen, sind ein Seniorenfrühstück am 6. Februar im Seniorenzentrum der Bruderhaus-Diakonie und am 31. März die Kinderbeteiligung an der Grundschule.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.