Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Kinderhaus Luftikus eröffnet im Juli

Von
Das Kinderhaus Luftikus im Winterseitenweg ist fast fertig und wird am 5. Juli mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht. Foto: Blaich Foto: Blaich

Baiersbronn - Bei den Bauarbeiten im Kinderhaus Luftikus geht es in den Endspurt. Die Eröffnung wird mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 5. Juli, gefeiert.

"Alles läuft nach Plan", sagt Innenarchitektin Birgit Stiletto. Bis die neue Einrichtung für beatmete Kinder und Jugendliche im Juli eröffnet wird, sollen auch die letzten Feinschliffarbeiten im Innenbereich und die Außenanlagen größtenteils fertig sein. Bevor die ersten Kinder einziehen, wird die Öffentlichkeit Gelegenheit haben, die neuen Räume zu besichtigen. Die ersten Anmeldungen für Kinder in den Ferien lägen schon vor, erzählt Markus Stiletto, Kinderarzt und Initiator von "Luftikus".

Das Kinderhaus bietet Raum für zehn Lang- und Kurzzeitpflegeplätze. Hinzu kommen zwei großzügige Familienappartements im Obergeschoss, in denen Familien mit einem intensivpflegebedürftigen oder beatmeten Kind Urlaub machen können. Alles im und auch um das Haus wird barrierefrei gestaltet. Den alten Charme des Hauses zu erhalten, war der Innenarchitektin Birgit Stiletto wichtig. Die Kombination aus Alt und Neu sowohl im Innen- wie auch im Außenbereich ist gut durchdacht. Deshalb wurden auch alte Baustoffe verwendet und für die Holzdecken im Haus alte Dielen aus dem Abbruch verwendet. Dagegen sind die Fußböden aus neuem hellem Douglasienholz.

Ein Teil der ehemaligen alten Fabrikhalle wurde zum Wohnraum umgebaut und mit einer Akustikdecke versehen. Großzügig angelegt wurde auch der Flur, der Aufenthaltsqualitäten bieten soll und sich für Spiele eignet. Personal für den Anfang wurde bereits eingestellt, sagt Markus Stiletto. Je nach Bedarf soll das Team erweitert werden. Sobald die Innenräume fertig sind, werden die Möbel nach und nach angeliefert. Viel zu tun gibt es noch im Außenbereich, aber auch da sind Birgit und Markus Stiletto zuversichtlich, dass alles bis zum Einweihungstag pünktlich fertig wird, zumindest was die Pflasterarbeiten und die Grünanlagen und Beete betrifft.

Am Bachlauf vor der alten Scheune ist ein Wasserspieltisch geplant und unterhalb der Scheune ein Spielplatz mit rollstuhlgerechten Spielgeräten. "Hier muss man schauen, wie weit die Gelder noch ausreichen", sagt Markus Stiletto. "Je nachdem, wird alles Schritt für Schritt gemacht."

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.