Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Kinder zu Besuch bei Feuerwehr

Von
Die Kinder konnten auch selbst die Ausrüstung ausprobieren. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Baiersbronn. Für die beiden dritten Klassen der Wilhelm-Münster-Schule stand ein ganz besonderer Ausflug auf dem Programm. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Annika Severin besuchten sie die Feuerwehr Baiersbronn.

Die Feuerwehrmänner machten den Besuch zu einem Spektakel für die Kinder, die von drei Einsatzfahrzeugen an der Schule abgeholt wurden.

Am Feuerwehrhaus angekommen, ging es in den Mannschaftsraum. Dort erklärte Abteilungskommandant Benjamin Teufel kurzweilig den gespannt zuhörenden Besuchern die Aufgaben der Feuerwehr und auch, was es mit dem "Freiwillig" in der heimischen Feuerwehr auf sich hat. Zudem besprach er mit den Kindern das richtige Verhalten im Brandfall.

Aufgeteilt in vier Kleingruppen erlebten die Drittklässler Feuerwehr hautnah. Sie machten Zielübungen mit Pumpe und Schlauch, schlüpften in Teile einer Uniform und probierten Schneidegeräte aus, schauten sich die Ausrüstung auf den Einsatzwagen genau an, und die mutigsten unter ihnen fuhren mit der Drehleiter schließlich auch noch 30 Meter in die Höhe.

Die Feuerwehrmänner – die sich für diesen Tag extra frei genommen hatten – gingen freundlich und kompetent auf alle Fragen der Kinder ein. Bevor es in den Einsatzwagen zurück zur Schule ging, war eine kleine Dusche unter der Wasserfontäne des Feuerwehrschlauchs eine aufregende Abwechslung.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.