Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Kinder bauen gemeinsam ihre eigene Stadt

Von
Voll bei der Sache waren die Kinder bei den Kinder-Lego-Tagen. Foto: evangelisch-methodistische Kirche Foto: Schwarzwälder Bote

Baiersbronn. Kinder-Lego-Tage fanden in der evangelisch-methodistischen Kirche in Baiersbronn statt.

42 Kinder hatten sich für das Wochenende rund um Lego und die biblische Geschichte von Jakob, der dem Segen nachjagt, angemeldet, heißt es in einer Mittelung der Kirche. Mehr als 18 Mitarbeiter wurden gebraucht, um dieses Wochenende möglich zu machen.

Nach einer ersten Runde zum Ankommen mit Singen und dem Erklären der Regeln für die Lego-Stadt ging es in zwei Teams in die erste Bauphase.

Hier war es die Aufgabe, zunächst ein Musterhaus nachzubauen, um zu lernen, wie man versetzt baut und ein solides Dach konstruiert. Nach einer Plenumsphase, in der Pastorin Christine Finkbeiner die Geschichte von Jakob anhand von Lego nacherzählte, ging es am Samstag in die zweite Bauphase, in der man sein "Traumhaus" völlig frei gestalten durfte.

Allerdings musste Pastor Damian Carruthers als strenger Bauleiter vorher die Musterhäuser auf Standfestigkeit überprüfen und freigeben. In der letzten Bauphase verwirklichten die Kinder dann verschiedene Projekte: Bahnhof, Flugzeug, Fußballstadion, Kirche, Dönerladen, Autowerkstatt, Krankenhaus und vieles mehr. Ein Familiengottesdienst am Sonntag mit über 200 Besuchern bildete den Abschluss der Lego-Tage.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.