Kleine Dinge seien gerade auch bei größeren Projekten wichtig, erläuterte Hotelier Jörg Sackmann (links) dem Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, wie hier das Zusammenspiel von ausreichend breitem Fußgängerweg und Beleuchtung vor dem Ensemble des Hotels. Foto: Büro Fuchtel

Wiedereröffnung von Stammhaus am 21. März. 800 Quadratmeter großer Sky- Wellnessbereich geplant.

Baiersbronn-Schwarzenberg - Auf Einladung des Bauherrn kam der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel nach Schwarzenberg, um von Jörg Sackmann über die umfassende Erneuerung seines Hotels informiert zu werden. Gleichzeitig durfte der Parlamentarische Staatssekretär den Dank für die Unterstützung bei einem nicht unwesentlichen Detail dieses Großprojekts entgegennehmen, wie der Politiker mitteilt: die Gehweg-Problematik entlang des gesamten Areals.

Als er bei Ausgestaltung des Gehwegs und des Projekts bezüglich der erforderlichen Beleuchtungselemente entlang der Bundesstraße einfach nicht weiterkam, erinnerte sich Sackmann, habe sich Fuchtel Zeit für einen Ortstermin genommen und schließlich bei der Regierungspräsidentin Gehör für eine Kompromisslösung gefunden.

Sanierung ist in vollem Gang

Zwischenzeitlich ist das in die Praxis umgesetzt, wie Sackmann demonstrierte, und die umfassende Sanierung des Hotelbetriebs ist ebenfalls in vollem Gang. Der Hausherr setzt auf die Zukunft des Hotel- und Restaurantwesens im Murgtal und gestaltet seinen Betrieb in drei Bauabschnitten umfassend neu: "Durch die reduzierte Mehrwertsteuer haben wir etwas mehr Spielraum für solche Schritte", so Sackmann.

"Innovation durch Erfahrung" überschreibt Jörg Sackmann sein ehrgeiziges Projekt: "Wer seit Jahren so ein Haus führt, hat immer wieder Ideen, wie Gastlichkeit, Funktionalität und Effektivität zusammengebracht werden können. Da die nächste Generation bereits in den Betrieb eingestiegen ist, kam jetzt der Zeitpunkt der Umsetzung."

Ehrgeiziger Zeitplan

Sackmann hat sehr konkrete Zeitpläne. Schon am 21. März werden das Stammhaus mit seinen 32 Zimmern, die neue Küche und alle Restaurants wieder eröffnen. Der zweite Bauabschnitt soll am 1. August mit weiteren 33 renovierten Zimmern abgeschlossen sein. Am 21. Dezember soll auch der dritte Bauabschnitt mit dem 800 Quadratmeter großen, neuen Sky- Wellnessbereich eröffnen. Außerdem wird dann das Hotel Sackmann seinen Gästen weitere 15 Zimmer, die Murgtal-Lounge mit Ausblick auf das Tal sowie eine zusätzliche Außenterrasse bieten.

Fuchtel zeigte sich beeindruckt von der Dynamik des Bauherrn, dessen Hauptdomizil derzeit das Baubüro im früheren Wohnzimmer des Hausherrn ist. Dort wird alles koordiniert. Ihm mache seine derzeitige Aufgabe riesigen Spaß, versichert Sackmann, denn er wolle zu denen gehören, die die Gastronomie im Schwarzwald positiv prägen, und damit Aushängeschild sein, was der gesamten Tourismusbranche und einem wichtigen Wirtschaftsfaktor zugutekomme.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: