Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Fast 90 Einsätze in einem Jahr

Von
Ehrungen und Beförderungen standen an bei der Jahresversammlung der Feuerwehrabteilung Baiersbronn: (von links) Kommandant Martin Frey, Abteilungskommandant Benjamin Teufel, Jan Gaiser, Stellvertretender Abteilungskommandant Bernd Finkbeiner, Frank Künstle, Oliver Klenk, Ernst Schleh, Timo Haist, Ralf Beilharz, Matthias Müll, Thomas Beilharz, Robert Eichmann, Thorsten Wurster, Matthias Züfle, Oliver Mast, Markus Danielczok und Bezirksbeiratsvorsitzender Ingo Christein. Foto: Feuerwehr Foto: Schwarzwälder Bote

Zu rund 90 Einsätzen wurde die Feuerwehrabteilung Baiersbronn im vergangenen Jahr gerufen – und damit zu 30 Einsätzen mehr als im Jahr zuvor.

Baiersbronn. Bei der Jahresversammlung der Abteilung Baiersbronn im Hotel Hirsch warf Abteilungskommandant Benjamin Teufel, der dazu besonders Bezirksbeiratsvorsitzenden Ingo Christein, Gesamtkommandant Martin Frey, Ehrenkommandant Siegfried Beilharz sowie die Ehrenmitglieder Otto Braun und Willy Seeger begrüßte, einen Blick zurück auf 2018.

Auch in der Weiterbildung aktiv

Teufel ging in seinem Bericht näher auf die insgesamt 89 Einsätze der Abteilung ein. Unter den Einsätzen waren 42 Brandeinsätze (davon 28 Brandmeldealarme), 28 technische Hilfeleistungen, sieben Sicherheitswachen beziehungsweise Ordnungsdienste und zwölf sonstige Hilfeleistungen. Insgesamt seien dafür etwa 2570 Stunden von der Abteilung Baiersbronn aufgebracht worden.

Dazu kamen 42 Dienste, Übungen sowie diverse Sonderdienste. Alles in allem habe die Abteilung damit 4200 Stunden gestemmt. Die Themen der Übungsdienste reichten vom Industriebrand über das Heben und Ziehen von Lasten bis zum Waldbrand.

Die Abteilung war auch in der Aus- und Fortbildung aktiv. Eine Gruppe besuchte die jährliche Unterweisung der AVG in Karlsruhe, drei Feuerwehrleute absolvierten den Atemschutzlehrgang in Sulz, ein Mitglied absolvierte den Lehrgang Maschinist, und eine Gruppe legte die Prüfung zum Leistungsabzeichen in Silber ab. Der kameradschaftliche Teil kam ebenfalls nicht zu kurz. Nachdem im Dienstplan das Leistungsabzeichen mit verankert war, wurde die interne Abnahme mit einem Familientag verknüpft. Nachdem alle drei Gruppen ihr Können gezeigt hatten, folgte der gemütliche Teil mit den Familien.

Es sei ein in allen Bereichen arbeitsintensives und spannendes Jahr gewesen, so Teufel. Er dankte allen, darunter auch Thomas Rothfuß von der Gemeinde, Kommandant Martin Frey und dessen Stellvertreter Harald Bischoff, für die geleistete Arbeit und ihre Einsatzbereitschaft. Ein besonderer Dank ging an seinen Stellvertreter Bernd Finkbeiner für seine enorme Unterstützung das Jahr über. Ohne diese, so Teufel, wäre es ihm nicht möglich, eine solch große Abteilung zu leiten. Einblick in die Jugendarbeit gab Jugendleiter Kevin Veitinger. Die Jugendfeuerwehr absolvierte 2018 insgesamt 28 Übungsdienste. Dabei reichten die Themen vom Löschangriff über Atemschutz, Koordinatenfahren, Retten aus Höhen und Tiefen bis zu Brandschutzerziehung und Fahrzeugkunde. Im April absolvierten neun Jugendliche die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 1. Im Juni fand ein Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis auf der Hahnbrunnenwiese in Schönmünzach statt. Dort legten sechs Jugendliche die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 2 ab. Auch bei einer gemeinsamen Übung der Jugendfeuerwehren aus der Gemeinde in Obertal beteiligte sich die Jugendfeuerwehr Baiersbronn. Aktuell sind 19 Jugendliche Mitglied in der Jugendfeuerwehr, davon drei Mädchen.

Die Entlastung führte Bezirksbeiratsvorsitzender Ingo Christein herbei. Auch Beförderungen und Ehrungen standen an. Mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze wurden Michael Beilharz, Ralf Beilharz, Thomas Beilharz, Markus Danielczok, Robert Eichmann, Thomas Frietsch, Jan Gaiser, Timo Haist, Timo Heizmann, Sven Höhn, Oliver Mast, Benjamin Teufel, Thorsten Wurster und Matthias Züfle ausgezeichnet.

Artikel bewerten
2
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.