Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Erzähler setzen Märchen in Szene

Von
Auch der professionelle Erzähler Nikolaus Kolleth, genannt Kolja, ist wieder mit von der Partie. Foto: Baiersbronn Touristik

Baiersbronn - Mit einem attraktiven Tagesprogramm setzen der Heimat- und Kulturverein und die Baiersbronn-Touristik heute, Freitag, das Festival der Märchenerzähler im Hauff-Märchen-Museum fort. Letzter Tag des Festivals ist der Samstag.

Am heutigen Freitag ab 17.30 Uhr folgt der renommierten Erzählerin Sabine Schulz aus Oberhausen/Niederrhein die Österreicherin Franziska Kren-Leitgeb, die auf vielen Bühnen in ihrem Land, in der Schweiz und in Süddeutschland zu Hause ist. Das Duo Katrin Hefendehl und Rigulf Nemetz wusste schon in den vergangenen beiden Jahren mit exzellenten Auftritten, einem Zusammenspiel von Wort und Klang, die Zuhörer zu begeistern.

Nach Jahren der Abwesenheit stellt sich auch der Erzähler und Holzschnitzer Martin Rausch aus Flehingen mit seiner Schnitzbank wieder mal in Baiersbronn vor, und ebenso wiederholt der professionelle Erzähler Nikolaus Kolleth aus Ulm, genannt Kolja, seinen Besuch auf der "Bühne" des Festivals. Den Schluss übernimmt Dorothea Alder aus Leipzig, die bei ihrem ersten und bisher einzigen Besuch im Jahr 2010 mit der von ihr gebotenen Qualität das Publikum voll überzeugte.

Musikalisch umrahmt wird das Programm von dem jungen talentierten Flötisten Martin Dieterle. Der Eintritt ist frei.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.