Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Christian Frey erreicht Bestnote 1,0

Von
53 junge Frauen und Männer feierten ihr Abitur in der Schwarzwaldhalle. Foto: Klisch Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,4 haben die 53 Prüflinge des Richard-von-Weizsäcker-Gymnasiums das Abitur gemeistert. 13 Abiturienten erhielten einen Preis, sieben ein Lob. Christian Frey erreichte sogar die Bestnote 1,0.

Baiersbronn. Eloquent und witzig führten die Schüler-Moderatoren Jasmina Topcu und Lukas Rothfuß durch das bunte Programm beim Abi-ball in der Schwarzwaldhalle. Erinnerungen wurden wach an acht gemeinsam verbrachte Schuljahre, und so manches Bild der Diashow, die die Schüler unter anderem bei Ausflügen in jungen Jahren zeigte, sorgte für nostalgisches Schmunzeln bei Schülern, Eltern und Lehrern.

Der Blick der Redner ging allerdings auch in die Zukunft: Schulleiter Marco Finkbeiner warb auch angesichts der Herausforderungen in der Klimapolitik für eine nachhaltige Bildung: "Das Gymnasium sollte nicht nur Wissen und Kompetenzen vermitteln, sondern auch Haltungen." Bereitschaft zum Engagement und Einfühlungsvermögen in Lebenslagen anderer Menschen seien Ideale, die es anzustreben gilt. Finkbeiner dankte gleichermaßen Lehrern und Eltern für ihre Erziehungsarbeit. Letztere, daran erinnerte Bürgermeister Michael Ruf, erfahren durch das Abitur eine ähnliche Lebenszäsur wie ihre Schützlinge: "Diese sind nun keine Kinder mehr und entdecken für sich die neu entstandene Freiheit." Jan Baumgartner von der Kreissparkasse Freudenstadt rief die Absolventen dazu auf, sich durch neue Herausforderungen nicht verunsichern zu lassen, sondern auf ihren Mut zu setzen. Feierlich wurde es bei der Zeugnisverleihung. Stolz eilten die Eltern nach vorne, um den Moment für das Familienalbum festzuhalten: Die Schüler schritten, während ihr selbst ausgewähltes Lied im Hintergrund lief, auf die Bühne, um ihr Zeugnis entgegenzunehmen.

Sie dankten mit Geschenken und herzlichen Worten den Lehrern; natürlich durften auch ein paar ironische Seitenhiebe in Richtung Kollegium nicht fehlen, und so sorgte auch die Lehrerparodie für Schmunzeln im Saal.

Die Tutoren der drei Kurse, Wiland Irmscher, Stephanie Zepf und Tobias Schmidt, richteten kurzweilige Abschiedsworte an ihre Schüler, während die Eltern dann ihre Kinder mit einem einstudierten Liedbeitrag überraschten. Später stürmte der Sportkurs die Bühne und sorgte mit gekonnten Choreografien für Stimmung.

Aber auch nachdenkliche Töne wurden angestimmt: Schülersprecher Christopher Castro und Scheffel-Preisträgerin Jana Klisch fanden lobende und ermutigende Worte für ihre Mitschüler. Schließlich musste das Rednerpult der DJ-Anlage weichen, und so wurde bis in die frühen Morgenstunden fröhlich gefeiert.

Aaron Ahlbrecht, Dominik Arnold, Lisa Bäßler, Eren-Can Caglar, Christopher Castro (Musikpreis, Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker), Rebecca Claus, Kea von Daak, Sebastian Daiber (Sozialpreis des Fördervereins), Sabrina De Carvalho Leite Berisha, Arne Fackel, Lara Fahrner, Niklas Fahrner, Antonia Finkbeiner, Karl Finkbeiner, Lilli Finkbeiner, Christian Frey (Ferry-Porsche Preis, Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, Preis des Vereins Deutsche Sprache, Preis der Gemeinde für den besten Notendurchschnitt, Schulpreis Ökonomie), Franziska Frey, Dorothea Frühauf, Lena Gaiser, Nina Gaiser, Robin Gaiser, Hannah Glaser, Nick Großmann, Karl Hacker, Gabriel Ivkic, Clarissa Jäger (Preis der Stiftung Humanismus heute), Tamara Keck, Jana Klisch (Scheffelpreis, Fremdsprachenpreis der Kreissparkasse), Lara Klumpp, Mara Klumpp, Lutz Morath, Livia Morlock, Felix Pojtinger (Paul-Schempp-Preis), Adrian Putzke, Annica Robbe, Lukas Rothfuß, Marie-Luisa Samlow (Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft), Kerrin Satzky, Michael Schrom, Milena Schwab, Lucas Simon (Preis des Vereins für Socialpolitik), Pascal Sysala (Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft), Johanna Teufel, Jasmina Topcu, Anton Veith, Alexander Vogt, Karina Wagner, Ines Welle, Sören Winterhalder, Karina Zeiliger, Clara Züfle, Jana Züfle (Preis der Stiftung Humanismus heute), Jule Züfle.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.