Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Betrunkene Frau verletzt Polizisten

Von
Ein Polizist wurde bei der Festnahme der betrunkenen Frau verletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa

Baiersbronn - Ausgerastet ist eine betrunkene Autofahrerin, die am frühen Samstagmorgen bei Klosterreichenbach einen Unfall gebaut hat. Sie und ein Polizist wurden leicht verletzt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei setzte sich die 22-Jährige in das Fahrzeug eines Bekannten, fuhr los und verursachte einen Verkehrsunfall. Als sie gegen 0.50 Uhr von Beamten des Polizeireviers Freudenstadt festgenommen werden sollte, wehrte sich die Frau heftig und beleidigte die Beamten mehrfach.

Frau verletzt Polizist bei Festnahme

Laut Zeugen traf sich die 22-Jährige zunächst mit zwei Bekannten auf einem Parkplatz in der Wilhelm-Münster-Straße, um Alkohol zu trinken. Laut Mitteilung der Polizei hatten sie das Autoradio aufgedreht. Aus bislang ungeklärten Gründen setzte sich die Frau gegen Mitternacht wieder hinter das Steuer und machte eine Spritztour auf der B  462 Richtung Klosterreichenbach. Hierbei touchierte sie die Leitplanke und verursachte einen Gesamtschaden von rund 2000 Euro.

Danach wollte sie zurück zum Treffpunkt. Als die Polizeibeamten, die zwischenzeitlich gerufen worden waren, dort die Frau kontrollieren wollten, wollte sie flüchten, konnte aber eingeholt und festgenommen werden. Hierbei stürzte sie und zog sich Schürfwunden zu.

Bei der Festnahme trat sie mehrfach gegen den Arm einer Beamtin und versuchte, einen anderen Beamten zu beißen. Ein Polizist wurde bei der Festnahme leicht verletzt. Sowohl vor Ort als auch im Krankenhaus beleidigte sie die Beamten. Im Krankenhaus wurde ihr eine Blutprobe abgenommen.

Die 22-Jährige erwartet nun Strafverfahren wegen Widerstands und Beleidigung sowie wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht.

Artikel bewerten
18
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.