Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Bahnhofs-Räuber weiterhin auf der Flucht

Von
Der Kiosk am Baiersbronner Bahnhof wurde mitte Mai Ziel eines Überfalls. Foto: Michel

Baiersbronn - Nach einem Raubüberfall auf den Bahnhoskiosk in Baiersbronn Mitte Mai fehlt von den Tätern weiterhin jede Spur.

Zwei Männer hatten eine Angestellte gefesselt und das vorhandene Bargeld aus der Kasse genommen. Außerdem ließen sie Tabakwaren mitgehen. Im Anschluss flüchteten die Räuber zu Fuß. 

Polizeisprecher Michael Aschenbrenner versicherte auf Nachfrage von schwarzwaelder-bote.de, dass die Polizei weiterhin mit Hochdruck an der Suche der bewaffneten Täter arbeite. Bislang gebe es jedoch keine neuen Erkenntnisse, die Kriminalpolizei würde die Suche jedoch nicht einstellen.

Die Kriminalpolizei hat im Zuge ihrer Ermittlungen am selben Tag Phantombilder zu den beiden Tätern angefertigt. Bei den Tätern soll es sich um zwei schwarz gekleidete Männer gehandelt haben. Sie trugen Basecaps und hatten zwei schwarze Sporttaschen bei sich.

Der Angestellten gehe es inzwischen den Umständen entsprechend besser. Die Polizei bittet jedoch weiterhin um Zeugenhinweise an das Kriminalkommissariat Freudenstadt unter der Telefonnummer 07441/536-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.