Der Rosenplatz wird ab Donnerstag wieder zum Weihnachtsdorf. Foto: Baiersbronn Touristik

Mit dem Weihnachtsdorf beginnt in Baiersbronn am Donnerstag wieder "A bsondre Zeit"

Baiersbronn. Die festlich geschmückten Hütten und der Duft von Lebkuchen und Punsch verbreiten weihnachtliche Atmosphäre – "A bsondre Zeit" beginnt. Von Donnerstag, 9., bis Sonntag, 12. Dezember, verwandelt sich der Rosenplatz in ein familiäres Weihnachtsdorf.Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Norbert Beck eröffnet das Weihnachtsdorf am Donnerstag um 18 Uhr – musikalisch umrahmt vom Blechbläser-Ensemble der Jugendmusikschule.

Von Kunsthandwerk über Honig bis zu Edelbränden reicht die Auswahl an den Ständen. Der Rosenplatz ist in diesen Tagen beliebter Treffpunkt für Einheimische und Gäste.

Am Freitag, 10. Dezember, ab 18.30 Uhr bringen die "Strammen Wadeln" Schwung auf die Bühne des Weihnachtsdorfs. Im Anschluss lassen die Klänge des Musikvereins Trachtenkapelle Mitteltal in die "bsondre Zeit" eintauchen.

Am Samstag ab 15.30 Uhr steht ein Singspiel der Klassen 3 und 4 der Grundschule Klosterreichenbach auf dem Programm. Aufgeführt wird unter Leitung von Burkhard Eulberg das Musical "Ein Kind und ein König" von Ulrich Führe. Ab 17 Uhr sorgt das Akkordeon- und Keyboard-Ensemble der Jugendmusikschule Baiersbronn für die musikalische Unterhaltung. Die Modern Dance Gruppen der Jugendabteilung des TV Baiersbronn sind ab 19 Uhr an der Reihe, bevor das Trachtenblasorchester Baiersbronn den Tag mit weihnachtlichen Melodien ausklingen lässt.

Zum Frühschoppen am Sonntag ab 12 Uhr spielt der Musikverein-Trachtenkapelle Röt-Schönegründ, anschließend folgt die Formation "Top Too" mit weihnachtlich-winterlicher Musik. Ein musikalischer Auftritt der Wilhelm-Münster-Grundschule Baiersbronn steht ab 16.30 Uhr auf dem Programm. Den feierlichen Abschluss des Weihnachtsdorfs übernimmt ab 18 Uhr der Posaunenchor der evangelisch-methodistischen Kirche.

Auch für die kleinenGäste viel geboten

Auch für die kleinen Gäste ist einiges geboten. Der Nikolaus und Baiersbronns Maskottchen Murgel werden am Freitag um 16 Uhr im Weihnachtsdorf erwartet. Ponyreiten mit "With Horses 4 Jesus e.V." steht an allen Tagen auf dem Programm. Am Samstag können Kinder von 14 bis 17 Uhr im Rosensaal beim Kerzenziehen, -tauchen und -verzieren ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Waldpädagogin Tanja Straub steht den Kindern dabei zur Seite. Am Sonntag wird der Rosensaal in eine Backstube verwandelt, wenn von 11 bis 17 Uhr mit Kinderbetreuerin Brigitte Tabbert Plätzchen gebacken werden. Auch im Foyer des Rosensaals sind Aussteller zu finden. Dort hat die Rumänienhilfe ihren Stand, die mit dem Erlös Hilfsprojekte in Rumänien unterstützt. Das Weihnachtsdorf ist am Donnerstag von 16 bis 21 Uhr, Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 21 Uhr geöffnet.