Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn 49 Arbeitsjahre im Gemeindeforst verbracht

Von
Für die Geehrten gab es auch Geschenke. Foto: Gaiser Foto: Schwarzwälder Bote

Baiersbronn. Die für den November vorgesehene Personalversammlung der Gemeinde Baiersbronn wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt, dafür gab es aber nun eine kleine Feier für Mitarbeiter, die in den Ruhestand verabschiedet wurden oder für ihre langjährigen Dienste geehrt wurden.

Um die Beschäftigten dennoch über die Themen zu informieren, die der Personalrat und die Verwaltung in den vergangenen Monaten neben der Pandemie zu behandeln hatten, wurden kurzerhand der Tätigkeitsbericht und der Bericht von Bürgermeister Michael Ruf versandt. Personalrat und Verwaltungsspitze waren sich einig, die Ehrungen und Verabschiedungen nicht auf unbestimmte Zeit ins neue Jahr zu verschieben.

Alle Vorschriften eingehalten

Bei der Feier in kleinem Rahmen wurden alle Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten, so die Gemeinde. Besondere Erwähnung fand dabei Walter Gaiser, der als Forstwirt 49 Arbeitsjahre im und für den Gemeindeforst beschäftigt war. In den Ruhestand gingen auch Melitta Beilharz (Johannes-Gaiser-Schulzentrum), Reinhard Cepa (Freibad Baiersbronn), Klaus Faißt (Baiersbronn Touristik), Walter Gaiser und Kurt Glaser (jeweils Gemeindeforstbetrieb), Christa Gässler (Grundschule Klosterreichenbach), Cornelia Geppert (Freibäder), Friedhilde Günter (Johannes-Gaiser-Schulzentrum), Roland Leder (Gemeindegärtnerei), Jürgen Maichele (Bauamt), Roselyn Pfeifle (Grundschule Schönmünzach) und Gerhard Warth (Bauamt).

Bürgermeister Ruf ließ bei allen Verabschiedeten die verschiedenen Einsatzorte und ihre Tätigkeiten Revue passieren und überbrachte ihnen für den neuen Lebensabschnitt die besten Wünsche.

Seinen Dank sprach Bürgermeister Ruf auch den Beschäftigten aus, die für 25 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt wurden. Dabei handelt es sich um Diana Hinzer (Johannes-Gaiser-Schulzentrum), Mario Lang (Gemeindeforstbetrieb), Karlheinz Pfau (Bauhof), Rolf Theiling (Sportanlage Baiersbronn), Petra Weigold (Bauamt) und Antje Wellandt (Gemeindewerke). Für die Geehrten gab es Geschenke, Gutscheine und Urkunden.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.