Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bahnverkehr Züge auf Gäubahn fallen aus

Von
Wegen eines Feuerwehreinsatzes ist der Stuttgarter Hauptbahnhof am Dienstagmorgen gesperrt worden. Der Zugverkehr wurde komplett eingestellt, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Foto: dpa

Region - Wegen eines Feuerwehreinsatzes ist der Stuttgarter Hauptbahnhof am Dienstagmorgen gesperrt worden. Der Zugverkehr wurde komplett eingestellt. Grund war eine starke Rauchentwicklung an den Gleisen, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit.

Betroffen ist unter anderem die Verbindung Stuttgart-Zürich-Singen über Rottweil. Auch der Regionalverkehr ist weiter eingeschränkt: "Regionalzüge wenden vorzeitig an Vorstadtbahnhöfen. Reisende können dort in die S-Bahn umsteigen", empfiehlt die Bahn.

Aktuell fallen die Verbindungen auf der Gäubahn bis voraussichtlich 15.30 Uhr aus. Danach wird der Regionalverkehr teilweise wieder aufgenommen.

Zwei Gleise im Stuttgarter Hauptbahnhof sind wieder nutzbar, teilt die Deutsche Bahn mit. Die IC-Züge der Verbindung Stuttgart-Zürich-Singen über Rottweil fahren wieder planmäßig.

Austretendes Wasser löst Kurzschluss aus

Der Brand brach laut der Deutschen Bahn gegen 8.30 Uhr aus. Nach Angaben der Bundespolizei brannte es in einem Tunnel unterhalb der Gleise. Es entwickelte sich starker Rauch, der nach oben stieg und zunächst an den Gleisen sechs und sieben festgestellt wurde.

Ein Rohr war unter den Gleisen gebrochen. Das austretende Wasser löste nach Angaben der Bundespolizei einen Kurzschluss aus, der widerum den Kabelbrand entfachte. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es laut Bundespolizei nicht.

Abweichungen im Fahrplan

Aus Sicherheitsgründen wurden einige Reisende aufgefordert, im Zug zu bleiben. Außerdem wurden die Bahnsteige geräumt. Die Sperrung des S-Bahn-Verkehrs wurde gegen 10 Uhr wieder aufgehoben. Reisende durften nach und nach zurück zum S-Bahn-Tunnel am Hauptbahnhof, um in die Züge zu steigen, wie die Bundespolizei twitterte. Ein Ende des Einsatzes war zunächst nicht absehbar.

Unklar ist nach wie vor, wann die Sperrung aufgehoben werden kann. "Über die Dauer der Beeinträchtigungen kann die Bahn derzeit noch keine Aussage treffen", erklärte ein Sprecher. Fahrgäste müssen laut Deutsche Bahn weiterhin mit Verzögerungen rechnen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.