Kein schönes Bild im Innenraum des Rottweiler Bahnhofs: Müll liegt wild verteilt auf dem Boden, inzwischen wurde er weggeräumt. Foto: privat

Da möchte man am liebsten wieder umdrehen. Eine Zugreisende macht uns auf einen wirklich unschönen Anblick im Bahnhof Rottweil aufmerksam. Was sagt die Bahn dazu?

Rottweil - Neues Material gibt es aus unserer Serie "Aufreger/Vermüllung" in der Stadt. Eine Leserin ließ uns ein Bild zukommen, auf dem der Innenraum des Rottweiler Bahnhofs in verheerendem Zustand ist.

Müllsäcke sind aufgerissen, und der Inhalt liegt wahllos auf dem Boden. McDonalds-Tüten, Flaschen, Tempos und weiterer Abfall, alles ist dabei. Der Bahnhof gibt im konkreten Fall wirklich kein schönes Bild ab. Wer für die Sauerei verantwortlich war, ist nicht bekannt.

Wir haben bei der Deutschen Bahn nachgefragt, wie so ein Fall passieren kann und wer für die Sauberkeit des Bahnhofs zuständig ist. Eine Bahnsprecherin teilte auf Nachfrage Folgendes mit: "Unsere Bahnhöfe und Stationen sind wichtiger Teil der Mobilität unserer Gesellschaft. Uns ist es wichtig, dass sich unsere Gäste am Bahnhof Rottweil wohlfühlen. Jährlich wird ein hoher zweistelliger Millionenbetrag für die Reinigung der Bahnhöfe aufgewendet." Zur Frage, wie oft der Bahnhof gesäubert wird, äußerte sie sich wie folgt: "Unsere Reinigungskräfte sind fünfmal wöchentlich in Rottweil (eine Nassreinigung und vier Grobreinigungen) im Einsatz." Darüber hinaus würde die Bahn regelmäßig kontrollieren, dass der Bahnhof in einem ansprechenden Zustand für die Gäste bleibt.