Die Bahn arbeitet an einer Lösung, damit die Schwarzwaldbahn zwischen St. Georgen und Hausach wieder ungehindert fahren kann. Foto: Kienzler

Die Deutsche Bahn arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung der Probleme bei der Schwarzwaldbahn.

St. Georgen - Wie eine Sprecherin am Donnerstag auf Anfrage sagte, prüfen Experten, ob sich durch ein Schleifen der Schienen auf dem Abschnitt zwischen Hausach und St. Georgen der Abrieb der Räder verringert. Die Bahn erwarte in Kürze einen neuen Sachstand, so dass Maßnahmen festgelegt werden könnten.

Lesen Sie auch: Chaos auf Schwarzwaldbahn - Zugausfälle wegen krasser Management-Fehler?

Auf dem Streckenabschnitt müssen Bahnreisende von Karlsruhe nach Konstanz derzeit in den Bus umsteigen. Dadurch verlängert sich die Reisezeit erheblich.

Erneut erhöhte Abnutzung an Rädern festgestellt

Die Deutsche Bahn hatte bei turnusmäßigen Untersuchungen der Doppelstockfahrzeuge der Schwarzwaldbahn vor rund zwei Wochen erneut eine erhöhte Abnutzung an den Rädern festgestellt. Weder das Schmieren der Schienen, noch ein reguliertes Tempo brachten Besserung. Bis eine Lösung gefunden ist, will die Bahn keine Doppelstockfahrzeuge auf der kurvenreichen Strecke einsetzen.